Logo.png
  • Slider1

    Übergang Schule & Beruf

    Grone unterstützt junge Menschen beim Übergang von der Schule in die Ausbildung oder in den Beruf.

    Hier erfahren Sie mehr
  • Slider2

    Gesundheit & Pflege

    Der demographische Wandel führt seit Jahren zu einer steigenden Nachfrage an gut ausgebildeten Fachkräften in den Gesundheits- und Pflegeberufen.

    Hier erfahren Sie mehr
  • Slider3

    Rehabilitation

    Verbesserung der gesellschaftlichen und beruflichen Chancen - Perspektiven, Lebenschancen und Netzwerke für Menschen mit Unterstützungsbedarf.

    Hier erfahren Sie mehr
  • Slider4

    Perspektive für Flüchtlinge

    Die aktuelle Situation mit einer großen Anzahl geflüchteter Menschen erfordert ein schnelles und umsichtiges Handeln aller gesellschaftspolitischen Akteure auf unterschiedlichen Ebenen.

    Hier erfahren Sie mehr

Finden Sie Ihr Bildungsangebot

 
 
Umkreis
Fachbereich
Zielgruppe
Förderung
Veranstaltungsart
Veranstaltungszeit

Aktuelles

01.12.2017

Homberg. 14 Frauen absolvierten ersten Kurs für haushaltsnahe Dienstleistungen

In gemeinsamer Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Schwalm-Eder und des Grone Bildungszentrums in Homberg ist es erstmals gelungen, 14 Frauen im Bereich der haushaltsnahen Dienstleistungen zu schulen. Hintergrund des Angebots ist die immer größere Nachfrage nach Haushaltshilfen und Alltagsassistentinnen insbesonders bei älteren Menschen.

Die hohen Kosten für examinierte Pflegekräfte und die dem entgegenstehenden niedrigen Haushaltsbudget vieler hilfebedürftiger Menschen, ließ besonders in den letzten Jahren die Nachfrage nach tatkräftigen Haushaltsassistentinnen wachsen. In diese zunehmend große Lücke stößt das neue Kursangebot des Grone Bildungszentrums in Homberg in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Schwalm-Eder. In dem zweiwöchigen Kurs werden die angehenden Alltagsassistentinnen in allen Alltagsbereichen von Pflegekompetenz über kleinere Reparaturen bis zum Putzen, Kochen, Budget- und Tagesplanung sowie Körperpflege geschult, um im Nachgang Menschen mit körperlichen Einschränkungen ihr Leben in vertrauter Umgebung zu ermöglichen.

Zum Abschluss des Kurses konnten die Teilnehmerinnen ihre erworbenen Kenntnisse in einer Art Lernzielkontrolle unter Beweis stellen. Im EinLaden, welcher von der Homberger Tafel betrieben wird, kochten und servierten die Teilnehmerinnen ein Drei-Gänge-Menü, dieses wird den Gästen jeden Mittwoch für ein geringes Geld angeboten.