Betreuungskraft nach § 43 b/53 c SGB XI

  • 27.01.2020
  • Fortbildung/Weiterbildung
  • Hamburg
  • 8 Wochen (160 Unterrichtsstunden)
  • gefördert

Dauer:
8 Wochen (160 Unterrichtsstunden)

Veranstaltungsart:
Fortbildung/Weiterbildung

Veranstaltungszeit:
Tagesveranstaltung

Abschluss:
Betreuungskraft nach § 43b/53c SGB XI (Zertifikat/Teilnahmebestätigung) - mit Abschlussprüfung

Termin(e):
27.01.2020 bis 20.03.2020 (08-15 Uhr)

Kosten: 841,60 €

Fördermöglichkeiten:
über Bildungsgutschein möglich

 

 

Maßnahmenummer:
123/5246/2018

Inhalte: (Inhalte als PDF laden)

Die Aufgaben der Betreuungskräfte nach § 43b/53c SGB XI bestehen in der sozialen, hauswirtschaftlichen und familiären Betreuung von Patienten.

Die Ausbildung wird gemäß der "Richtlinie nach § 53c SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in stationären Pflegeeinrichtungen" (Betreuungskräfte-RL) durchgeführt.

Der Lehrgang umfasst 160 theoretisch-praktische Stunden, ein Praxisblock rundet die Ausbildung ab.

Die Ausbildung zur Betreuungskraft findet gemäß den "Richtlinien nach § 53c Abs. 3 SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in stationären Pflegeeinrichtungen (Betreuungskräfte-RI) vom 19.08.2008 in der Fassung vom 23. November 2016" statt.

Der Lehrgang umfasst 160 theoretisch-praktische Stunden und dauert 8 Wochen.

Der Unterricht findet in Blockform statt. Innerhalb des Lehrganges zur Betreuungskraft nach § 43b/53c SGB XI wird ein Praktikum von 80 Stunden in einem Betrieb der Altenpflege geleistet.

Die psychische, soziale und hauswirtschaftliche Betreuung ist Kern der Ausbildung.

Das Erkennen von Krankheiten und gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist ein wichtiger Faktor bei der Arbeit von Betreuungskräften, im Fachbereich Krankheitslehre werden die Grundlagen gelegt für die späteren Aufgaben. Auch das Thema Ernährung
ist von Bedeutung für Betreuungskräfte und deren Patienten.

Der Erwerb von sozialen Kompetenzen, Kommunikation und Gesprächsführung ist ebenfalls Teil der Ausbildung von Betreuungskräften. Aber auch Rechtskunde wird vermittelt.

Verschiedene Betreuungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in Theorie und Praxis runden den Lehrgang ab.

 
Alle Tätigkeiten werden in Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen, wie z.B. Gesundheits- und Krankenpflegern, Altenpflegern (m/w) durchgeführt.


Infotage jeden Montag und Mittwoch um 15:30 Uhr.

Der Infotag entfällt in der Zeit vom 01.11. bis 18.11.2019. Gern informieren wir Sie auch in dieser Zeit telefonisch Montag bis Freitag von 08:30-12:00 Uhr.

Teilnahmevoraussetzungen:
Mindestalter 18 Jahre / Gesundheitliche Eignung / Ein Vorpraktikum von mindestens 40 Stunden ist erforderlich

Ziele:
Pflegebedürftige Menschen mit psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen haben in der Regel einen erheblichen Betreuungsbedarf. Betreuungskräfte unterstützen und begleiten die Patienten bei ihren alltäglichen Aktivitäten, damit sorgen Betreuungskräfte für eine Verbesserung der Lebensqualität.

Ansprechpartner/-in

Frau Petra Reinke
Telefon: 040 23703-501

Schule für Gesundheits- und Altenpflege
Heinrich-Grone-Stieg 2
20097 Hamburg

E-Mail schreibenAnfrageformularWeitere Infos zum Anbieter

Veranstaltungsort

Schule für Gesundheits- und Altenpflege
Heinrich-Grone-Stieg 2
20097 Hamburg

Route planen