Betriebswirt/ Betriebswirtin (IHK)

  • Auf Anfrage
  • Fortbildung/Weiterbildung
  • Hamburg
  • 20 Monate (720 Unterrichtsstunden)
  • gefördert

Dauer:
20 Monate (720 Unterrichtsstunden)

Veranstaltungsart:
Fortbildung/Weiterbildung

Veranstaltungszeit:
Abendveranstaltung

Abschluss:
Gepr. Betriebswirt/-in (IHK) (Kammerprüfung) - mit Abschlussprüfung

Termine auf Anfrage

Kosten: 3.400,00 € (Bei Ratenzahlung € 3.500,00, zzgl. Prüfungsgebühr € 810,00 (alle Prüfungs- und Bearbeitungsgebühren sind direkt an die Handelskammer zu zahlen))

Fördermöglichkeiten:
Wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen, können Sie durch „Aufstiegs-BAföG“ (AFBG) gefördert werden. Erkundigen Sie sich bitte nach den Voraussetzungen bei der Handwerkskammer Hamburg (Tel.040 35905-389) oder unter www.aufstiegs-bafoeg.de

Inhalte: (Inhalte als PDF laden)

Dieses Seminar bereitet Sie auf die Abschlussprüfung zum/zur Gepr. Betriebswirt/in (IHK) vor der Handelskammer Hamburg vor.

  • Marketing-Management
    · Analyse der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines Unternehmens
    · Formulierung eines strategischen und operativen Zielprogramms
    · Formulierung zielgerichteter Marketingstrategien
    · Auswahl geeigneter Marketingaktivitäten und deren Umsetzung
    · Bestimmung geeigneter Kontrollverfahren
  • Bilanz- und Steuerpolitik
    · Steuersystem und Bedeutung für das Unternehmen
    · Zielorientierter Einsatz der Instrumente der Bilanzanalyse
    · Unterstützung der Unternehmensziele durch Bilanz- und Steuerpolitik
    · Internationale Rechnungslegungsvorschriften
    · Finanzwirtschaftliche Steuerung des Unternehmens
    · Gestaltung des Controllings als Instrument der Unternehmensführung
    · Aufbau eines kennzahlgesteuerten Managementinformationssystems
    · Steuerung der Beschaffung von Mitteln im Finanzprozess
    · Lenkung der Mittelverwendung im Unternehmen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
    · Haftungstatbestände für Unternehmen und die Unternehmensleitung
    · Vertragstypen und deren Gestaltung
    · Ansätze des nationalen Wettbewerbsrechts
    · Arbeitsrecht und deren Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen
    · Auswirkungen der EU-Gesetzgebung auf nationales Recht
  • Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen
    · Auswirkungen makroökonomischer Aspekte globalisierter Märkte auf die Unternehmenspolitik
    · Aufbau und Realisierung von Außenwirtschaftsbeziehungen
    · Abwicklung von außenwirtschaftlichen Transaktionen in verschiedenen Währungsgebieten
    · Abwicklung des internationalen Warenverkehrs unter Berücksichtigung unterschiedlicher Wirtschaftskulturen und rechtlicher Rahmenbedingungen
  • Unternehmensführung
    · Gestaltung der Strategiefindung, deren Umsetzung und Kontrolle
    · Entwicklung und Umsetzung von Zielsystemen im Unternehmen
    · Steuerung und Kontrolle der betrieblichen Planung
    · Management einer kundenorientierten Qualitätspolitik und Ökologiepolitik
  • Unternehmensorganisation und Projektmanagement
    · Organisation als strategischer Erfolgsfaktor des Unternehmens
    · Gestaltung einer integrativen Organisationsentwicklung
    · Projektmanagement
  • Personalmanagement
    · Personalplanung des Unternehmens
    · Auswahl und Formen der Personalbeschaffung
    · Planung, Steuerung und Kontrolle der Personalentwicklung im Unternehmen

Teilnahmevoraussetzungen:
Auszug aus der Verordnung: 1.Zugelassen wird, wer 1.1. eine mit Erfolg abgelegte IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung zum Fachwirt oder Fachkaufmann oder eine vergleichbare kaufmännische Fortbildungsprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz nachweist oder 1.2. eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis nachweist. Die Berufspraxis im Sinn der Nummer 2 muss in Tätigkeiten abgeleistet worden sein, die der beruflichen Qualifikation eines Geprüften Betriebswirts/einer Geprüften Betriebswirtin nach § 1 dienlich sind. 2. Abweichend von Absatz 1 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Ziele:
Diese Fortbildung entwickelt die Befähigung, unternehmerisch kompetent, zielgerichtet und verantwortungsvoll Lösungen für betriebswirtschaftliche Problemstellungen der Unternehmen zu finden, insbesondere auch im Zusammenhang mit den Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs. Der Betriebswirt verbindet betriebswirtschaftliche Fachkompetenz mit Methoden -und Sozialkompetenz. Er erwirbt strategisches Verständnis wirtschaftlichen und werteorientierten Handelns. Dazu gehören insbesondere Strategiefindung und Umsetzung im Rahmen einer nachhaltigen Unternehmensführung, Gestaltung der organisatorischen Rahmenbedingungen des Unternehmens Auswahl und Einsatz der personalwirtschaftlichen Instrumente zur Sicherung der Unternehmensziele Leitung und Koordination der betrieblichen Leitungsprozesse unter Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen.

Ansprechpartner/-in

Herr Martin Vorhauer
Telefon: 040 23703-404

Grone Wirtschaftsakademie Hamburg
Heinrich-Grone-Stieg 4
20097 Hamburg

E-Mail schreibenAnfrageformularWeitere Infos zum Anbieter

Veranstaltungsort

Grone Wirtschaftsakademie Hamburg
Heinrich-Grone-Stieg 4
20097 Hamburg

Route planen

Für dieses Angebot anmelden

Zur Online-AnmeldungAnmeldung als PDF ladenHerunterladen, ausfüllen und per Post an den oben genannten Anbieter senden.