Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit (DIA-AM)

  • Auf Anfrage
  • Berufsvorbereitung
  • Dortmund
  • 3 Monate (480 Unterrichtsstunden)
  • gefördert

Dauer:
3 Monate (480 Unterrichtsstunden)

Veranstaltungsart:
Berufsvorbereitung

Veranstaltungszeit:
Tagesveranstaltung

Termine auf Anfrage

Kosteninformation: Die Kostenübernahme erfolgt über die Reha-Abteilungen der Arbeitsagenturen Bochum, Dortmund, Hamm, Hagen oder Iserlohn.

Fördermöglichkeiten:
Die Kostenübernahme erfolgt über die Reha-Abteilungen der Agentur für Arbeit in ihrem Wohnort.

Inhalte: (Inhalte als PDF laden)

Die Maßnahme umfasst 2 Phasen: die Eignungsanalyse und die betriebliche Erprobung. In beiden Phasen wird das individuelle Leistungsvermögen mit den Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes verglichen. Im Einzelnen: Kompetenzfeststellung, Feststellung der Lernfähigkeit und des vernetzten Denkens, Eignungstests und die Erarbeitung realistischer Entwicklungs- bzw. Tätigkeitsperspektiven.

  • Die Phase 1
    umfasst die Eignungsanalyse mit Einzel- u. Gruppenerprobungen.
  • Die Phase 2
    beinhaltet die betriebliche Erprobung.

In beiden Phasen wird das Leistungsvermögen der Teilnehmenden mit den individuellen Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes abgeglichen.

Die Phasen 1 und 2 bauen aufeinander auf.
Phase 2 orientiert sich am gezeigten Leistungsvermögen der Teilnehmenden und den Ergebnissen der individuellen Erprobung in Phase 1.

Die Inhalte

  • Kompetenzfeststellung
  • Feststellung der Lernfähigkeit sowie der Fähigkeit zum vernetzten Denken
  • Reflexion der bisherigen Bemühungen
  • Eignungstest im Hinblick auf die einzelnen Berufsfelder
  • Erarbeitung realistischer Entwicklungs-  bzw. Tätigkeitsperspektiven

Die Betreuung
Die Diagnostik erfolgt täglich in individueller Zeitabstimmung zwischen 8 und 16 Uhr.
Die Teilnehmenden werden während der gesamten Maßnahme von einer erfahrenen Sozialpädagogin und Psychologin betreut und unterstützt. Die Betreuung wird auch während des Praktikums kontinuierlich weitergeführt.

Teilnahmevoraussetzungen:
Arbeitssuchend gemeldete Person mit körperlicher, geistiger und/oder psychischer Beeinträchtigung. Die Platzvergabe erfolgt über die Reha-Fachdienste der Agenturen für Arbeit Bochum, Dortmund, Hamm, Hagen und Iserlohn.

Ziele:
Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit im Einzelfall. Die Pädagoginnen und Psychologinnen diagnostizieren durch anerkannte Testverfahren, ob und in welchem Umfang Arbeitsmarktfähigkeit vorhanden ist oder ob die Arbeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) empfohlen wird.

Ansprechpartner/-in

Frau Silke Bernhardt
Telefon: 0231 914550-18

Grone-Bildungszentrum Dortmund (Hauptverwaltung) - Kampstraße 38
Kampstraße 38
44137 Dortmund

E-Mail schreibenAnfrageformularWeitere Infos zum Anbieter

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum Dortmund (Hauptverwaltung) - Kampstraße 38
Kampstraße 38
44137 Dortmund

Route planen