Existenzgründercoaching (Einzelcoaching)

  • Auf Anfrage
  • Trainingsmaßnahme
  • Bonn
  • 3 Monate
  • gefördert

Dauer:
3 Monate

Veranstaltungsart:
Trainingsmaßnahme

Veranstaltungszeit:
Teilzeitveranstaltung

Termine auf Anfrage

Fördermöglichkeiten:
Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Inhalte:

Sie planen eine Selbständigkeit als Alternative?

Wissen Sie nicht, wie Sie es anpacken sollen, damit Sie schnell durchstarten können?

Ihrem Gründungskonzept/Businessplan fehlt der letzte Schliff?

Eine angemessene Einschätzung der eignenen fachlichen und persönlichen Stärken und Schwächen sowie die sorgfälktige Abwägung der Chancen und Risiken der geplanten Selbständigkeit sind Voraussetzung für eine Existenzgründung. Dies gibt erste Anhaltspunkte dafür, ob der Teilnehmer als Gründerpersönlichkeit geeignet ist.

Die Aktivierung der Teilnehmer ist vorrangiges Ziel in unseren Maßnahmen. Die Teilnehmer sollen Ihre unternehmerische Idee im konkreten Handeln auf ihre Umsetzbarkeit prüfen. Die Selbständigkeit der Teilnehmer ist dabei oberstes Gebot und soll unterstützt werden. Der Gründer soll in der Lage sein, sein Vorhaben in eigenen Worten zu beschreiben und auftretende Schwierigkeiten zu benennen. Aufgrund dieser Beschreibung erfolgt eine erste Analyse des Beraters. Konkrete Hilfestellungen erfolgen durch kritisches Hinterfragen, das Hinweisen auf „Knackpunkte“ und Nachbesserungsbedarf im Gründungsprozess. Zu fördern ist das gemeinsame Festlegen der jeweils nächsten erforderlichen Schritte. Verweise auf weitere für das  Gründungsgeschehen hilfreiche Informationsquellen sind zu geben, um die Aktivierung und das eigenständige Weiterentwickeln der Gründungsidee zu unterstützen.

In der konkreten Planung zeigt sich oft recht schnell, ob sich eine Idee realisieren lässt oder nicht. Ist die Gründungsidee Erfolg versprechend, so wird der Gründer mit den weiteren Erfordernissen im Gründungsprozess vertraut gemacht. Ein besonderer Schwerpunkt in der Maßnahme ist die Erarbeitung eines tragfähigen Businessplans.

Der Businessplan ist die unternehmerische Grundlage für den Existenzgründer. Nach Einführung der Begrifflichkeiten und Erläuterung der notwendigen Formulare sollte jeder Gründer in der Lage sein, den Businessplan eigenständig zu erstellen. Sehr viel Wert legen wir darauf, dass der Gründer seinen Plan als erste unternehmerische Planung betrachtet, die später auch durch den Vergleich von Plan- und Ist-Zahlen eine geeignete Controlling-Grundlage für seine Zielerreichung ist. Die Tragfähigkeit der selbständigen

Tätigkeit ist Voraussetzung für eine gelungene Unternehmensplanung. Erweist sich das Gründungsvorhaben als nicht tragfähig, kann der Teilnehmer umgehend seine  Bemühungen eine Stelle am ersten Arbeitsmarkt aufnehmen.

Inhalte und Umfang der

Maßnahme ergeben sich aus dem

Unterstützungsbedarf und können insge-samt max. 40 Stunden umfassen und werden

im Vorfeld mit dem Bedarfsträger abgesprochen. <o:p></o:p>

Die Kunden

können aber darüber hinaus die ihnen zur Verfügung gestellte Infrastruktur (z.

B. in Form von EDV) in Absprache nutzen.<o:p></o:p>

 

Grundlagen für

Existenzgründer <o:p></o:p>

Selbständigkeit – Eine

Alternative <o:p></o:p>

 

  • Berufliche Selbständigkeit – Was bedeutet das?
  • Chancen und Risiken einer Existenzgründung
  • Wege der beruflichen Selbständigkeit: Neugründung, Betriebsübernahme, Franchising
  • Gewerbliche oder freiberufliche Selbständigkeit
  • Gründungsformalitäten/Pflichten

 

Persönliche Voraussetzungen <o:p></o:p>

Persönliche Situationsanalyse <o:p></o:p>

 

  • Persönlichkeitsprofil: Fachliche Qualifikation und persönliche Situation
  • Gründerpersönlichkeit/Feststellung des Gründertyps*
  • Alltag als Unternehmer
  • Stärken – Schwächen – Profil

 

Gründungskonzept/Businessplan

<o:p></o:p>

 

  • Aufbau und Gliederung
  • Die Gründerperson: Qualifikationen, Berufliche Erfahrungen
  • Die Geschäftsidee: Beschreibung der Marketingplanung
  • Kapital- und Finanzierungsplan
  • Umsatz- und Rentabilitätsvorschau
  • Liquiditätsrechnung

 

Marketing

 

  • Markt- und Standortanalyse
  • Konkurrenzanalyse
  • Kundenanalyse
  • Wahl des geeigneten Standorts

 

Produktplatzierung

 

  • Kundennutzen
  • U. S. P. (Unique Selling Point(s))

 

Vertrieb

 

  • Kundenakquise

 

Förderprogramme für Existenzgründer

 

  • Existenzgründercoaching
  • Überblick über das regionale und überregionale Betreuungs- und Beratungsangebot
  • Öffentliche Fördermittel unter Berücksichtigung spezieller Bundes- und Länderprogramme

 

Softwaretools für Existenzgründer

 

  • Softwarepaket für Gründer und junge Unternehmen des BMWA
  • Gründerportale Informationsquellen und Newsletter für Gründer im Internet

 

Krisenmanagement

 

Recht <o:p></o:p>

 

  • Grundlagen Unternehmensrecht
  • Überblick zu den Rechtsformen
  • Juristische und steuerliche Auswirkungen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Grundlagen der Vertragsgestaltung
  • Grundlagen des Arbeitsrechts

 

Soziale Absicherung und

Versicherungen <o:p></o:p>

 

  • Soziale Absicherung
  • Kranken- und Pflegeversicherung
  • Altersvorsorge

 

Betriebliche Absicherung <o:p></o:p>

 

  • Notwendigkeiten
  • Möglichkeiten

 

Buchführung und Steuern <o:p></o:p>

 

  • Buchführung
  • Grundlagen
  • Buchführungspflicht
  • Organisation und Abwicklung

 

Steuern <o:p></o:p>

 

  • Grundlagen
  • Arten von betrieblichen und persönlichen Steuern
  • Organisation und Abwicklung

Finanzierung <o:p></o:p>

 

  • Kapitalbedarf
  • Wege der Eigenfinanzierung
  • Wege der Fremdfinanzierung (siehe auch Förderprogramme für Existenzgründer)
  • Präsentation der Gründungsidee im Rahmen der Kapitalbeschaffung

<o:p> </o:p>

Rentabilitätsvorschau und –

rechnung <o:p></o:p>

 

  • Kostenplanung: betrieblich und privat
  • Umsatzplanung
  • Ergebnisplanung
  • Liquiditätsplanung

<o:p> </o:p>

Kosten- und

Leistungsrechnung <o:p></o:p>

 

  • Kostenartenrechnung: Welche Kosten entstehen in meinem Unternehmen?
  • Kostenstellenrechnung: Welches Produkt ist gewinnbringend?
  • Kostenträgerrechnung: Was kosten meine Produkte?

<o:p> </o:p>

Teilnahmevoraussetzungen:
Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein. Eine gut geplante selbständige Tätigkeit kann eine erfolgversprechende Alternative zur Arbeitsplatzsuche sein. Zielgruppe sind Arbeitslose und erwerbsfähige Leistungsberechtigte, bei denen im Beratungsgespräch in der Agentur für Arbeit/Jobcenter Handlungsbedarfe festgestelt, aus denen sich die Notwendigkeit zur Teilnahme ergibt.

Ziele:
Das Einzelcoaching verfolgt folgende Ziele:  Feststellung der Gründertyps  Unterstützung im Gründungsprozess/ Erstellung eines tragfähigen Businessplans  Informationen über gründungsrelevante Themen nach Bedarf

Ansprechpartner/-in

Frau Stephanie Vanderwilt
Telefon: 0228 966340-15

Grone-Bildungszentrum Bonn
Hohe Straße 67
53119 Bonn

E-Mail schreibenAnfrageformularWeitere Infos zum Anbieter

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum Bonn
Hohe Straße 67
53119 Bonn

Route planen