MiA - Migranten in Arbeit

  • Unterrichtsform Gruppenmaßnahme
  • KursartAktivierung/berufliche Eingliederung
  • Ort Berlin-Charlottenburg
  • Dauer12 Wochen (480 Unterrichtsstunden)
  • Gefördert Ja
Mangelnde Deutschkenntnisse von Zuwandernden sind der zentrale Faktor, der eine Eingliederung ins Berufsleben verhindert bzw. auf niedrigqualifizierte Tätigkeiten verweist. Viele finden sich in unterbezahlten, kurzfristigen Arbeitsverhältnissen wieder, obwohl sie hochmotiviert sind und großes Interesse an beruflichen Qualifizierungen und Weiterbildungsmaßnahmen zeigen. Arbeitslosigkeit hat zur Folge, dass sich die Frauen und Männer minderwertig und überflüssig fühlen und keine Chance sehen, angemessene und gewünschte Arbeitsverhältnisse erreichen zu können.
Zum Anfrageformular

Zielgruppe
Personen mit Migrationshintergrund, die über Kenntnisse der deutschen Sprache auf dem Niveau von mindestens A2 verfügen, Personen welche bereits einen BAMF Integrationskurs absolviert und das Niveau B1 nicht erreicht haben, Personen welche ihre Sprachkenntnisse auffrischen wollen

Teilnahmevoraussetzungen:
Motivation und Interesse an individueller Unterstützung sowie Erweiterung, Auffrischung der beruflichen Sprachkenntnisse

Ziele:
Das Ziel der Maßnahme besteht darin, Sie zu aktivieren und an eine Beschäftigung auf dem 1. Arbeits- oder Ausbildungsmarkt heranzuführen.

Ansprechpartner/-in

Herr Issam Mahmoud

Grone-Bildungszentrum Berlin - Charlottenburg II
Buchholzweg 7
13627 Berlin-Charlottenburg

Beschreibung / Inhalte

MIA - Migranten in Arbeit mit berufsbezogenem Deutsch

Wir betrachten adäquate berufliche Fähigkeiten, sowie Kenntnisse der Kultur des Landes als entscheidenden Schlüssel für das Erreichen dieses Zieles. Durch die Entwicklung der Bewerbungskompetenzen bereitet die Maßnahme MiA auf den Einstieg vor und hilft durch individuelles begleitendes Coaching, Hindernisse auf dem Weg in den Beruf oder die Ausbildung zu überwinden. Vorhandene Berufsabschlüsse können auf Anerkennung geprüft werden.

  • Trends und Entwicklungen des regionalen und überregionalen Arbeitsmarktes (aktuelle Bedarfe und Anforderungen)
  • Informationen und Unterstützung bei der Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen
  • Individuelle Berufswegeplanung („Welcher Beruf passt zum mir?“)
  • Kontakt und Netzwerkarbeit zur Unterstützung von Personen mit Migrationshintergrund in Berlin
  • Feststellung des Qualifizierungsbedarfs
  • weitere Tests zur Feststellung des Entwicklungsfortschritts und als Basis für zielgerich-tete Förderung
  • Training von Vorstellungsgesprächen und Gesprächsabläufen im Arbeitsalltag
  • Gesundheitsförderung für den Beruf
  • Auf- und Ausbau von beruflichen Kontakten
  • Umgang mit Behörden und Ämtern
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Vermittlung beruflicher Sprachkenntnisse

Ein Hauptthemengebiet ist z. B. „Arbeiten in Deutschland“ und die damit verbundenen Normen und Regeln. Dazu gehören u. a.:

  • Was ist eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und wie melde ich mich bei meinem Arbeitge-ber?
  • Welche Arbeitszeitmodelle gibt es?
  • „5 Minuten vor der Zeit, das ist des Handwerkers Pünktlichkeit“ – Umgang mit Pünktlichkeit
  • Wie verhalte ich mich Kollegen gegenüber?
  • Karriere und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Flyer
Details
Dauer
12 Wochen (480 Unterrichtsstunden)
Kursart
Aktivierung/berufliche Eingliederung
Veranstaltungszeit
Tagesveranstaltung
Abschluss
Zertifikat/Teilnahmebestätigung - Teilnahmebescheinigung
Termin(e) innerhalb der Laufzeit
03.01.2022 bis 06.10.2023 (startet monatlich, individueller Einstieg je nach Sprachniveau möglich.)
Kosteninformation
Preis auf Anfrage
Fördermöglichkeiten
AVGS
Berufsgenossenschaft
Deutsche Rentenversicherung
Arbeitsuchende, Ausbildungssuchende, Selbstzahlende

Maßnahmenummer
955/65/22

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum Berlin - Charlottenburg II
Buchholzweg 7
13627 Berlin-Charlottenburg

Route planen