Staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in verkürzt berufsbegleitend

  • 11.11.2019
  • Fortbildung/Weiterbildung
  • Berlin
  • 3 Jahre (1400 Unterrichtsstunden)
  • gefördert

Dauer:
3 Jahre (1400 Unterrichtsstunden)

Veranstaltungsart:
Fortbildung/Weiterbildung

Veranstaltungszeit:
Teilzeitveranstaltung

Abschluss:
staatl. anerkannter Abschluss (Staatl. anerkannter Abschluss) - mit Abschlussprüfung

Termin(e):
11.11.2019 bis 10.11.2022 (8.00-15.00 Uhr einmal wöchentlich und im Block)

Kosteninformation: Die Ausbildung ist staatlich gefördert und kostet somit kein Schulgeld.

Fördermöglichkeiten:
keine Angaben

Maßnahmenummer:
922-319-15

Inhalte: (Inhalte als PDF laden)

Die verkürzte Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger und zur staatlich anerkannten Altenpflegerin dauert drei Jahre und umfasst die Vermittlung pflegerischen und medizinischen Fachwissens, sowie den Erwerb von sozialen und persönlichen Kompetenzen. Ganzheitliche Pflege und die Mitwirkung bei der Behandlung und Rehabilitation kranker und psychisch veränderter alter Menschen ist ebenso wichtig, wie eine professionelle Kommunikation, die den angemessenen Umgang mit alten Menschen und die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen gewährleistet.

Die Ausbildung umfasst einen praktischen Teil, der in der Ausbildungsstätte absolviert wird, und einen theoretischen Teil. Die Berufsfachschule für Altenpflege der Grone Bildungszentren Berlin übernimmt den theoretischen Unterricht, der praxisnah Wissen für die altenpflegerische Arbeit vermittelt.
Zusammengefasst werden Sie durch die Berufsfachschule für Altenpflege auf mehreren Ebenen zu einer kompetenten, eigenständigen und fachlich qualifizierten Pflegefachperson ausgebildet.

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung ist in Lernfelder gegliedert, die unter anderem folgenden Inhalte vermitteln sollen:

  • Anatomie und Krankheitslehre, Durchführung der direkten Pflege und Mitwirkung bei der medizinischen Diagnostik und Therapie,
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung,
  • Kommunikation, Gesprächsführung und Beratung,
  • Umgang mit Konflikten und Gewalt,
  • rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen,
  • Erstellen von Pflegeberichten, Pflegeplanungen und Dokumentation,
  • Reflexion der beruflichen Rolle

und vieles mehr.

Der Unterricht findet an einem Schultag in der Woche (8.00-15.00 Uhr) und einmal im Monat von Montag bis Mittwoch in Blockwochen (8.00-15.00 Uhr) statt.
 

Teilnahmevoraussetzungen:
- Erweiterter Hauptschulabschluss bzw. Berufsbildungsreife (entspricht 10 Jahren Schulbildung), - Nachweis einer 1-jährigen Ausbildung als Altenpflegehelfer/in oder Krankenpflegehelfer/in, - Nachweis der gesundheitlichen Eignung (ärztliches Attest), - Anstellungsverhältnis in einer Einrichtung der Altenhilfe - Zustimmung des Arbeitgebers für die Teilnahme an der berufsbegleitenden Ausbildung

Ziele:
Die Ausbildung vermittelt Kenntnisse, die Sie zur Wahrnehmung selbständiger und eigenverantwortlicher Aufgaben als Pflegefachperson in der Altenpflege befähigen. Ziel der Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger und zur staatlich anerkannten Altenpflegerin ist das Entwickeln der beruflichen Handlungskompetenz, also die Entwicklung fachlicher, sozialer und personaler Kompetenzen. Dabei steht in unserer Schule der/die Auszubildende als ganze Persönlichkeit im Mittelpunkt und wird entsprechend seiner Ressourcen und Fähigkeiten gefördert und gefordert. Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung mit einem schriftlichen, einem praktischen und einem mündlichen Teil ab.

Ansprechpartner/-in

Frau Lorna Glowik
Telefon: 030 53621540

Grone-Bildungszentren Berlin - Berufsfachschulen für Altenpflege & Sozialassistenz
Eichenstraße 3b
12435 Berlin

E-Mail schreibenAnfrageformularWeitere Infos zum Anbieter

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentren Berlin - Berufsfachschulen für Altenpflege & Sozialassistenz
Eichenstraße 3b
12435 Berlin

Anreise mit Öffentlichen