Staatlich geprüfte/r Altenpfleger/in (in Teilzeit)

  • Auf Anfrage
  • Umschulung
  • Dortmund
  • 4 Jahre (4600 Unterrichtsstunden)
  • gefördert

Dauer:
4 Jahre (4600 Unterrichtsstunden)

Veranstaltungsart:
Umschulung

Veranstaltungszeit:
Teilzeitveranstaltung

Abschluss:
Staatlich examinierte/-r Altenpfleger/-in (Staatl. anerkannter Abschluss) - mit Abschlussprüfung

Termine auf Anfrage

Fördermöglichkeiten:
Für Ihre Ausbildung oder Umschulung stehen Ihnen verschiedenste Möglichkeiten der öffentlichen Förderung zur Verfügung, z.B. die Instrumente der Bundesanstalt für Arbeit, der JobCenter (Bildungsgutschein), verschiedene Landesprogramme(Bildungscheck NRW oder die Bildungsprämie).

Inhalte: (Inhalte als PDF laden)

Altenpflege beinhaltet zusammengefasst, den alternden Menschen bei seiner Lebensgestaltung so zu unter stützen, dass er die täglichen Aktivitäten nach seinen Vorlieben und Gewohnheiten weitestgehend ausüben kann. Lassen Sie sich in einem Beruf mit Zukunft in unserem Fachseminar zum/r Altenpfleger/-in ausbilden oder umschulen.

Warum Altenpflege?

  • weil es einen wachsenden Bedarf an Fachkräften in einer immer älter werdenden Gesellschaft gibt
  • weil der Umgang mit älteren Menschen zu ihren Stärken zählt
  • weil Sie Freude an selbstständiger und eigenverantwortlicher Tätigkeit haben

Was ist Altenpflege?
Diese Frage ist kaum mit wenigen Worten zu beschreiben, weil in diesem Beruf sehr vielseitige Aufgaben wahrgenommen werden. Darum hier nur eine Auswahl, was Altenpflege u.a. beinhaltet:

  • Hilfe bei der Erhaltung der Selbständigkeit
  • Hilfestellung, um mit körperlichen und/oder seelischen Einschränkungen leben zu können
  • Unterstützung, um im gewohnten Umfeld leben zu können
  • Unterstützung und Förderung bei

– der Aufrechterhaltung von Kontakten
– dem Knüpfen von neuen Kontakten
– dem Entdecken von unterschiedlichen Erlebnismöglichkeiten
Sterbebegleitung

Verlauf

  • Die Ausbildung dauert insgesamt 4 Jahre (in Teilzeit).
  • Sie besteht aus Theorie ( mindestens 2100 Stunden)
  • sowie Praxis (mindestens 2500 Stunden).
  • Theorie und Praxis sind miteinander verzahnt, mehrwöchiger Blockunterricht wechselt mit Praxiseinsätzen ab, z.B. in Seniorenheimen, ambulanten Pflegediensten oder Krankenhäusern.

Unterrichtszeiten

  • In Teilzeit von 08:00 bis 13:30 Uhr.
  • Während der Praxisphasen werden Sie in den üblichen Schichtdienst integriert.

Hinweis
Von Bewerbern, die ihren Schulabschluss nicht nach deutschem Recht erworben haben, benötigen wir zusätzlich folgende Bewerbungsunterlagen:

  • Kopie über die Anerkennung des Schulabschlusses durch eine deutsche Behörde mit der Kopie des Originalzeugnisses und der Kopie der amtlichen Übersetzung
  • Diese Unterlagen müssen beglaubigt sein.
  • Für alle Originalunterlagen müssen amtlich beglaubigte Übersetzungen eingereicht werden.

Bewerbungsunterlagen

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild (nicht älter als ein Jahr)
  • Kopie der Geburtsurkunde und ggf. Heiratsurkunde
  • amtlich beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • ggf. Kopie eines Nachweises über eine Berufsausbildung
  • evtl. Nachweis über pflegerische Tätigkeit (Kopien aller Zeugnisse der letzten Arbeitgeber)

Bei Aufnahme der Ausbildung/Umschulung in unserem Fachseminar werden Sie gebeten noch nachstehende Unterlagen einzureichen:

  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis
  • eine aktuelle ärztliche Bescheinigung, aus der sich Ihre gesundheitliche Eignung für alle einschlägigen Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Einrichtungen der Altenhilfe ergibt.

Lernfelder der theoretischen Ausbildung

  • Allgemeine Grundlagen und Berufskunde
  • Sozialpflegerischer Bereich
  • Medizinisch-pflegerischer Bereich
  • Dienste und Einrichtungen

Prüfung

  • Die Ausbildung endet mit der Examensprüfung in praktischer, schriftlicher und mündlicher Form.
  • Die erfolgreiche Abschlussprüfung erlaubt das Führen der Berufsbezeichnung Staatlich examinierte/-r Altenpfleger/-in.

Teilnahmevoraussetzungen:
Ist die Vollendung des 16. Lebensjahres, der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 in Kombination mit einer mindestens 2-jährigen abgeschlossenen Berufsausbildung sowie die persönliche und gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Altenpflegeberufes (attestiert durch ein amtsärztliches Zeugnis).

Ziele:
Die erfolgreiche Abschlussprüfung erlaubt das führen der Berufsbezeichnung Staatlich examinierte/-r Altenpfleger/-in.

Ansprechpartner/-in

Frau Nicola Multmeier
Telefon: 0231 5844993-16

Grone Bildungszentrum Dortmund Staatlich anerkanntes Fachseminar für Altenpflege
Kampstraße 37-39 / 4. Etage
44137 Dortmund

E-Mail schreibenAnfrageformularWeitere Infos zum Anbieter

Veranstaltungsort

Grone Bildungszentrum Dortmund Staatlich anerkanntes Fachseminar für Altenpflege
Kampstraße 37-39 / 4. Etage
44137 Dortmund

Route planen