Tracheostomamanagement in Theorie und Praxis - (außerklinische) Intensivpflege

  • Auf Anfrage
  • Fortbildung/Weiterbildung
  • Rostock
  • 1 Tag (8 Unterrichtsstunden)
  • gefördert

Dauer:
1 Tag (8 Unterrichtsstunden)

Veranstaltungsart:
Fortbildung/Weiterbildung

Veranstaltungszeit:
Tagesveranstaltung

Termine auf Anfrage

Kosten: 93,00 € (pro Teilnehmer/-in)

Fördermöglichkeiten:
Bildungsscheck Bildungsprämie

Inhalte:
Die Pflege und Versorgung beatmungspflichtiger Patienten ist eine verantwortungsvolle Aufgabe – nichts Geringeres als das Leben des Patienten hängt davon ab. Die wachsende Zahl tracheotomierter Patienten im stationären und ambulanten Bereich stellt sowohl die ärztliche Versorgung als auch die Pflegekräfte vor große Herausforderungen. Tracheostoma bedeutet eine Öffnung der Luftröhre nach außen. Ein solches Tracheostoma ist indiziert bei Verengungen des Halses, beidseitiger Stimmlippenlähmung, einigen Lungenerkrankungen, schweren Schluckstörungen und vor allem Langzeitbeatmung. Je nach Ausmaß der Störung erhält der Patient vorübergehend oder dauerhaft eine Trachealkanüle, die die Atemluft direkt in die Luftröhre leitet. Zur Vermeidung langwieriger Komplikationen und zur Verbesserung des Wohlbefindens der Patienten ist eine kompetente und kontinuierliche Pflege des Tracheostomas sowie ein therapiebezogenes Kanülenmanagement unabdingbare Voraussetzung.


Anatomie & Physiologie des Atmungssystems

Tracheostoma/ Tracheotomie

Trachealkanülenarten

Atemluftklimatisierung

Tracheostomapflege

Reinigung und Pflege von Trachealkanülen

Endotracheales Absaugen

Trachealkanülenwechsel

Praktische Durchführung des Trachealkanülenwechsels

Teilnahmevoraussetzungen:
keine

Ansprechpartner/-in

Frau Caren Erdmann
Telefon: 0381 808998-97

Fachbereich Gesundheit & Soziales
Thomas-Mann-Straße 21/22
18055 Rostock

E-Mail schreibenAnfrageformularWeitere Infos zum Anbieter

Veranstaltungsort

Fachbereich Gesundheit & Soziales
Thomas-Mann-Straße 21/22
18055 Rostock

Route planen