B.I.S.S. – Bildung und Integration Strafgefangener und Strafentlassener der JVA Untermaßfeld

Vorhabenszeitraum: 01.01.2023 – 31.12.2024

Das Projekt B.I.S.S. – JVA Untermaßfeld ermöglicht Strafgefangenen, ihre Beschäftigungsfähigkeit zu verbessern und die Chancen ihrer beruflichen und sozialen Integration nach ihrer Haftentlassung erheblich zu erhöhen. In den Berufsfeldern Farbe/Lackierer/Trockenbau, Metall (mit Schweißen und CNC) und Lager/Logistik können sich die Teilnehmenden beruflich orientieren. Sie erwerben oder vertiefen berufliche Kenntnisse und trainieren berufstypische Fähigkeiten. Projekt B.I.S.S. soll Strafgefangenen helfen ihre Beschäftigungsfähigkeit und die Chancen ihrer beruflichen und sozialen Integration nach ihrer Haftentlassung erheblich zu verbessern. Diese Maßnahme wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Sie können Qualifikationsbausteine (in den Berufsfeldern Farbe, Lackierer, Trockenbau, Metall und Lager/Logistik) mit einem IHK-Zertifikat / Trägerzertifikat oder ggf. eine Umschulung in einen Beruf absolvieren. In folgenden Berufsfeldern besteht die Möglichkeit eines Berufsabschlusses:

  • Metallwerkstatt / CNC / Schweißen - zum Maschinenanlagenmonteur
  • Farb- und Raumgestaltung - zum Maler
  • Lagerlogistik - zum Fachlageristen bzw. Fachkraft
     

Zusätzlich unterstützen die Ausbilder/Praxisanleiter die Teilnehmenden bei der Verbesserung ihrer Bildungsvoraussetzungen. Im Rahmen der beruflichen Qualifizierung und in begleitenden Trainings unterstützen wir die Teilnehmenden bei der Förderung ihrer Schlüsselkompetenzen. Zur Bearbeitung von Problemen und in Vorbereitung der Haftentlassung stehen den Teilnehmenden sozialpädagogische Fachkräfte zur Seite.

Ziele

Die Strafgefangenen können anerkannte IHK- und HWK-Abschlüsse erlangen. Zudem besteht die Möglichkeit im Rahmen einer Ausbildung oder einer Umschulung einen anerkannten Facharbeiterabschluss zu erlangen. Alle Teilnehmer erhalten, entsprechend ihrer Qualifizierung, ein Zertifikat des Bildungsträgers.

Dauer:

3 Jahre

Förderung

Zuwendung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaats Thüringen

Ansprechpartner/-in

Frau Beatrice Jungk
Fon 036949 26446
b.jungk(at)grone.de

Grone-Bildungsstätte in der JVA Untermaßfeld
Karl-Marx-Straße 8
98617 Untermaßfeld


Das könnte Sie auch interessieren:

0

Die Grone Bildungszentren Thüringen GmbH - gemeinnützig - führen am Standort Erfurt im Rahmen der Maßnahme "Praxisnahe berufliche Orientierung" Berufsfelderkundungen und Berufsfelderprobungen für Schüler*innen der Klassenstufen 7-10 durch...

Weiterlesen

Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 9 der Regelschulen bzw. Klassenstufen 9 bis 11 der Gymnasien. Wir unterstützen die teilnehmenden Schüler/innen in der Vorbereitung auf die Berufswahl und geben Impulse hinsichtlich des Übergangs von der Schule in Ausbildung, Studium und Beruf.

Weiterlesen