Kauffrau/-mann für Büromanagement

Vollzeit Webinar

Seminarinformationen

Seit dem 1. August 2014 kann der neue Beruf „Kaufmann für Büromanagement“ ausgebildet werden. Er wird zukünftig Deutschlands meistgewählter Ausbildungsberuf sein, der branchenübergreifend und in verschiedensten Unternehmensgrößen zur Fachkräftesicherung bereit steht. Er ist eine perfekte Einstiegsmöglichkeit für alle, die ihre berufliche Karriere mit einer breit und solide angelegten kaufmännischen Basis starten möchten – sei es in der Privatwirtschaft oder im öffentlichen Dienst.

Diese drei bisherigen Berufe werden zu einem zusammengeführt

  • „„Bürokaufmann/ -frau

  • „„Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und

  • „„Fachangestellte/-r für Bürokommunikation


„Kaufmann/-frau für Büromanagement“ ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie, Handel, Handwerk und der Dienstleistungsbranche. Er hat einen bundeseinheitlichen Rahmenlehrplan und eine Ausbildungsverordnung mit einer Prüfung vor der IHK. Die Umschulung findet „dual“ statt. Neben dem Unterricht in den Handlungsfeldern wird die berufliche Praxis in einem Unternehmen vermittelt. Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung. Sie sind Experten für moderne Bürokommunikation. Die Arbeitsmöglichkeiten für Kaufleute für Büromanagement sind sehr vielfältig und die Zahl der angebotenen Stellen ist groß. Kaufleute für Büromanagement finden Beschäftigung in Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche, in der öffentlichen Verwaltung und bei Verbänden, Organisationen und Interessenvertretungen.

Für wen ist der Kurs geeignet?

Der Zugang zu dieser Online-Umschulung ist vielfältig. Dieses Angebot ist für Menschen, die sich aktuell für den Arbeitsmarkt qualifizieren möchten, sei es aus gesundheitlichen Gründen, als RückkehrerIn aus der Bundeswehr, als Arbeitsuchende, als WiedereinsteigerIn. Was sollten Sie mitbringen? Sie benötigen eine einjährige Berufspraxis, ein gutes Ausdrucksvermögen und beherrschen die deutsche Rechtschreibung/ Grammatik.

Fördermöglichkeiten

Der Kurs kann durch einen Bildungsgutschein der Arbeitsagentur oder Jobcenter gefördert werden. Eine finanzielle Förderung ist auch durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Nach erfolgreichem Abschluss der Umschulung können Sie von der Agentur für Arbeit eine Weiterbildungsprämie von € 1.500,- erhalten.

So lernen Sie!

Nach einer Grundbildungsphase steigen Sie in das duale Umschulungssystem ein: An zwei Tagen lernen Sie im festen virtuellen Klassenverband gemeinsam, an drei Tagen in der Woche sind Sie in der betrieblichen Ausbildung. Dabei nutzen Sie die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation. Die Schulung erfolgt modern im virtuellen Klassenzimmer. Der Dozent steht Ihnen stets für Fragen zur Verfügung. Vor den Prüfungen findet jeweils eine intensive Prüfungsvorbereitung in Vollzeitwochen statt. In der betrieblichen Ausbildung müssen Sie aus den vielfältigen Tätigkeitsgebieten zwei Schwerpunkte auswählen.


Dauer

  • Start: 09.01.2019
    24 Monate (2135 Unterrichtsstunden, ca. 1601 Zeitstunden)
    Seminarzeiten Mo. – Fr. 08:00 bis 15:00 Uhr,
    Praktikumszeiten können abweichen


Prüfung

  • IHK-Abschluss


Zertifikat

  • Zertifikat der Grone Wirtschaftsakademie,
  • Zeugnis der IHK

Was sind die Aufgaben der Kaufleute für Büromanagement?

Kaufleute für Büromanagement sind Experten für moderne Bürokommunikation. Die Arbeitsmöglichkeiten für Kaufleute für Büromanagement sind sehr vielfältig und die Zahl der angebotenen Stellen ist groß. Kaufleute für Büromanagement finden Beschäftigung in Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche, in der öffentlichen Verwaltung und bei Verbänden, Organisationen und Interessenvertretungen. Berufsprofilgebende Qualifikationen. Unter der Überschrift „Büro- und Geschäftsprozesse“ ist ein breit angelegter, gemeinsamer Kern an berufsprofilgebenden Fertigkeiten, Kenntnissen und Fähigkeiten vorgesehen. Dieser umfasst neben allgemeinen bürowirtschaftlichen Abläufen z. B. die Informationsverarbeitung, Koordinations- und Organisationsaufgaben, Kundenbeziehungsprozesse sowie die Materialwirtschaft. Mit einer möglichst prozessorientierten Bearbeitung von Büro- und Geschäftsvorgängen soll eine solide und breite Basis an kaufmännischem Knowhow geschaffen werden.


Weitere Informationen