Logo.png

Reha Arbeitsgelegenheit für Menschen mit Behinderung - Einsatz in versch. Berufsbereichen (AGH MAE) Auf AnfrageTrainingsmaßnahmeBerlin9 Monate
Dauer:9 Monate Veranstaltungsart:Trainingsmaßnahme Veranstaltungszeit:Teilzeitveranstaltung Abschluss:Zertifikat/Teilnahmebestätigung Abschlussprüfung:Nein Termin(e):
  • Auf Anfrage
Fördermöglichkeiten:
  • keine Angaben
Maßnahmenummer: 955/3113/16

Inhalte

Arbeitsgelegenheit nach § 16d Satz 2 SGB II mit Mehraufwandsentschädigung "Vermittlungsorientierte Einarbeitung für schwerbehinderte und gesundheitlich eingeschränkte Hilfebedürftige in verschiedenen Einsatzbereichen" Für die Laufzeit der Maßnahme erhalten Sie eine Integrationsvereinbarung. Sie sind in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert. Der Umfang der wöchentlichen gemeinnützigen Arbeitseinsätze liegt zwischen 15 und 30 Stunden. Sie erhalten eine Mehraufwandsentschädigung von 1,50 € pro geleisteter Arbeitsstunde. Die Einsätze erfolgen in Berliner Einsatzstellen. Unter dem Dach der Qualifikationen und der Projektarbeit steht stets die Beratung, Betreuung und Begleitung. Grundlage für das erfolgreiche Projekt ist eine freiwillig gewünschte und tragfähige Beziehung zwischen Teilnehmenden und Grone-Mitarbeitern. WAS NOCH? Zur Unterstützung Ihrer Bewerberaktivitäten können Sie unseren Servicepoint nutzen. Sie erhalten unsere Hilfestellung bei der Arbeitsplatzsuche.
ZielgruppeKunden des JobCenters Reinickendorf mit Gesundheitliche Einschränkung, Schwerbehinderung
TeilnahmevoraussetzungenALGII-Bezug - Kunde des Reinickendorf, Gesundheitliche Einschränkung, Schwerbehinderung.
Ziele
Integration kann nur gelingen, wenn der Mensch mit seinen Fähigkeiten und Neigungen im Mittelpunkt des Prozesses steht. Die Maßnahme zielt darauf ab, die Ausgangsvoraussetzungen der Teilnehmenden zu verbessern und/oder sie auf den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten bzw. diesen zu ermöglichen. Den Teilnehmenden werden Berufsbereiche des regionalen Arbeitsmarktes nahegebracht, in denen Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten werden, die schwerbehinderten und gesundheitlich eingeschränkten Hilfebedürftige jedoch nicht ohne weiteres zugänglich erscheinen. Sie erfahren Hilfe zur Selbsthilfe und lernen, dass es eine Stärke ist, Hilfe anzunehmen. Durch individuelle passgenaue Qualifizierungsangebote innerhalb der Projekte sollen die Teilnehmenden zusätzlich die Möglichkeit erhalten, an berufsfeldbezogener Kenntnisvermittlung teilzunehmen, um insbesondere beim Wiedereinstieg in die Arbeitswelt ein gewisses „Know-How“ im angestrebten Arbeitsbereich vorzuweisen. Die Maßnahme zielt deshalb darauf, die Ausgangsvoraussetzungen der Teilnehmenden zu verbessern und/oder sie auf den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten bzw. diesen zu ermöglichen.

Ansprechpartner

Frau Katharina Skerka Fon: 030 3434699-2 E-Mail: k.skerka@grone.de

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Grone Netzwerk Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf Bundesallee 39-40a 10717 Berlin

Mit den ÖffentlichenMit dem Auto

ISO 9001 : 2008