Logo.png

Altentherapeut/Altentherapeutin-Weiterbildung Auf AnfrageWeiterbildungHamburg14 Monate (1358 Unterrichtsstunden)gefördert
Dauer:14 Monate Veranstaltungsart:Weiterbildung Veranstaltungszeit:Tagesveranstaltung Abschluss:Zertifikat/Teilnahmebestätigung Abschlussprüfung:Ja Termin(e):
  • Auf Anfrage
Kosten:8.260,00 €
Preis-Zusatzinfo:14 Raten á 590,00 €
Fördermöglichkeiten:
  • Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften

Inhalte

Die meisten Menschen möchten alt werden und dabei möglichst fit und mobil bleiben. Altentherapeuten unterstützen Menschen dabei, diesen Wunsch zu verwirklichen. Altentherapeuten sorgen, bei Bedarf, für Aktivierung und Beschäftigung; sie beraten Senioren und deren Angehörige z.B. zu Fragen der Lebensführung im Alter. Auf Wunsch thematisieren Altentherapeuten auch sensible Bereiche wie den Umgang mit dem Tod.
Zu den Aufgaben und Tätigkeiten der Altentherapeuten gehört die Psychosoziale Begleitung Aktivierung von Senioren. Sie beraten Angehörige und Senioren, entwickeln gemeinsam mit ihnen Betreuungskonzepte. Bei Bedarf übernehmen Altentherapeuten auch die Sterbe- und Trauerbegleitung. Öffentlichkeitsarbeit gehören ebenso zum Aufgabengebiet der Altentherapeuten wie die Organisation von Feiern, Veranstaltungen und Ausflügen.

Altentherapeuten und Altentherapeutinnen finden ihre Aufgabengebiete in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen. In Geriatrische Spezialabteilungen von Kliniken und in der Gerontopsychiatrie werden Altentherapeuten gebraucht.

Wohngruppen und Wohngemeinschaften für alte Menschen sind ein weiteres Arbeitsfeld für Altentherapeuten.

Für Altentherapeuten und Altentherapeutinnen besteht auch die Möglichkeit mit freien Angeboten für den privaten oder klinischen Bereich selbständig tätig zu sein.

Zu den Ausbildungsinhalten der Altentherapeuten gehören medizinische Fächer und Kenntnisse in der Pflege; gesellschaftswissenschaftliche Fächer wie Psychologie, Soziologie Gerontologie.
Der Einsatz von Spielen und Musik und deren therapeutischer Einsatz runden die Weiterbildung zum Altentherapeuten / zur Altentherapeutin ab.

ZielgruppePersonen die aus Sozialberufen oder Gesundheitsberufen kommen
TeilnahmevoraussetzungenVoraussetzung für die Zulassung zur Weiterbildung zum Altentherapeuten/zur Altentherapeutin ist in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung im sozialen, pflegerischen oder pädagogischen Bereich oder einer entsprechenden Berufserfahrung
Ziele
Die Weiterbildung bzw. Umschulung zum Arbeitstherapeuten / zur Arbeitstherapeutin befähigt die Teilnehmer Senioren zu beraten und zu begleiten. Die beruflichen Zukunftsaussichten für Altentherapeuten sind gut. Durch die demografische Entwicklung ist davon auszugehen, dass immer mehr Menschen pflegebedürftig werden, was dazu führt, dass viele Fachkräfte für die Aufgabe benötigt werden. Neue gesetzliche Rahmenbedingungen schaffen darüber hinaus die notwendige Voraussetzung, um ein Altern in Würde und weitest gehender Selbständigkeit noch besser umsetzen zu können. So wird die Einfallorientierung in der Seniorenarbeit immer wichtiger und die Altentherapeuten spielen eine wichtige Rolle in der Festlegung der individuellen Aktivierungsmaßnahmen. Die Nachfrage in diesem Berufsfeld ist bereits jetzt vorhanden und es ist davon auszugehen, dass diese in Zukunft noch weiter ansteigen wird.
Abschluss
Geprüfter Altentherapeut - Geprüfte Altentherapeutin

Ansprechpartner

Frau Regina Peper Fon: 040 23703-550 E-Mail: ergotherapie.hamburg@grone.de

Veranstaltungsort

Grone Berufsfachschulen für Ergotherapie und Physiotherapie Heinrich-Grone-Stieg 2 20097 Hamburg

Mit den ÖffentlichenMit dem Auto

AZAV