Logo.png

Industriefachwirt/ Industriefachwirtin (IHK) 21.08.2018WeiterbildungHamburg19 Monate (640 Unterrichtsstunden)gefördert
Dauer:19 Monate Veranstaltungsart:Weiterbildung Veranstaltungszeit:Abendveranstaltung Abschluss:Kammerprüfung Abschlussprüfung:Ja Termin(e):
  • 21.08.2018 bis 20.03.2020 - Di. + Do. 18:00 - 21:15 Uhr + einige Sa. 08:00 - 13:00 Uhr
    Grone Wirtschaftsakademie Hamburg, Heinrich-Grone-Stieg 4, 20097 Hamburg
Kosten:3.510,00 €
Preis-Zusatzinfo:Bei Inanspruchnahme von Meisterbafög sinkt die Seminargebühr um bis zu 1.680,41 €.
Fördermöglichkeiten:
  • Wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen, können Sie durch „Meister-BAföG“ (AFBG) gefördert werden. Erkundigen Sie sich bitte nach den Voraussetzungen bei der Handwerkskammer Hamburg (Tel.040 35905-389) oder unter www.meister-bafoeg.info Ab 01.08.2016 gelten stark verbesserte Förderungsbedingungen für Meisterbafög!

Inhalte

Geprüfte Industriefachwirte sind qualifiziert, in Industrieunternehmen Fach- und Führungsaufgaben in den Bereichen Einkauf, Produktion, Marketing und Vertrieb oder auch im Finanz- und Rechnungswesen und der Personalentwicklung wahrzunehmen. Industriefachwirte arbeiten in industriellen Betrieben unterschiedlichster Branchen – vom Fahrzeugbau über die Nahrungsmittelherstellung bis zur Rohstoffverarbeitung. Dieses Seminar bereitet Sie auf die Abschlussprüfung zum/zur Gepr.
Industriefachwirt/-in (IHK) vor der Handelskammer Hamburg vor.
TeilnahmevoraussetzungenAuszug aus der Verordnung: (1) Zur Prüfung in der Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist: 1.eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder 2.eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder 3.eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder 4.eine mindestens dreijährige Berufspraxis (2) Zur Prüfung in der Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist: 1.das Ablegen des Prüfungsteils "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen", das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und 2.im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 mindestens ein Jahr Berufspraxis und in Absatz 1 Nummer 2 bis 4 genannten Fällen ein weiteres Jahr Berufspraxis. (3) Die Berufspraxis nach den Absatz 1 und 2 soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines “Geprüften Industriefachwirtes“ und einer “Geprüften Industriefachwirtin“ haben.
Abschluss
Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK)

Ansprechpartner

Herr Heiko Meyer Fon: 040 23703-406 E-Mail: h.meyer@grone.de

Veranstaltungsort

Grone Wirtschaftsakademie Hamburg Heinrich-Grone-Stieg 4 20097 Hamburg

Mit den ÖffentlichenMit dem Auto

AZAV / ISO 9001 : 2008