Logo.png

Qualifizierung für die Tätigkeiten eines Beikochs Auf AnfrageWeiterbildungKassel12 Wochen (4 Unterrichtsstunden)gefördert
Dauer:12 Wochen Veranstaltungsart:Weiterbildung Veranstaltungszeit:Teilzeitveranstaltung Abschluss:Zertifikat/Teilnahmebestätigung Abschlussprüfung:Nein Termin(e):
  • Auf Anfrage
Fördermöglichkeiten:
  • Bildungsgutschein

Inhalte

Die Einsatzmöglichkeiten im Dienstleistungssektor sollen erweitert und damit der Einstieg
ermöglicht oder die Berufsrückkehr erleichtert werden. Mit der Weiterqualifizierung kann
der Teilnehmende einfache Tätigkeiten in Restaurants, Großküchen, Kantinen, Imbiss etc.
übernehmen.
Insgesamt werden sechszehn Themenblöcke im Rahmen des Unterrichts behandelt:
1. Einführung/Überblick
2. Arbeiten in einer (Groß-) Küche
3. Soziale Prozesse am Arbeitsplatz
4. Umgang mit Gästen
5. Arbeitsplanung
6. Warenwirtschaft
7. Anwenden einfacher arbeits- und küchentechnischer Verfahren
8. Verarbeitung von pflanzlichen Nahrungsmitteln
9. Vor- und Zubereitungsarbeiten in der kalten Küche
10. Herstellung von Grundsuppen und Grundsoßen
11. Verarbeitung von Fleisch, Geflügel und Fisch
12. Zubereitung einfacher Speisen aus Molkereiprodukten und Eiern
13. Zubereitung und Anrichten von einfachen Frucht- und Süßspeisen
14. Verarbeitung und Anrichten von Halbfertig- und Fertigprodukten
15. Arbeitssicherheit/ Umweltschutz/ Gesundheitsschutz und 16. Bewerbungsmanagement.
An dieser Stelle soll angemerkt werden, dass wir bei Bedarf für Ihre Kunden mit Migrationshintergrund in den einzelnen Modulen „Deutsch als Fremdsprache“ – fachbezogen, anbieten werden. Selbstverständlich werden wir in der Umsetzung dementsprechend spezifische Methoden anwenden. Die Anzahl der Unterrichtseinheiten der einzelnen Themen, werden individuell auf die Teilnehmenden angepasst.
Im Rahmen eines betrieblichen, vierwöchigen Praktikums in diesem Modul erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in den beruflichen Alltag. Bei der Auswahl der Betriebe wird auf den vakanten Arbeitskräftebedarf, um im Optimalfall eine Arbeitsaufnahme zu erreichen, geachtet.
Die Teilnehmenden vertiefen ihre erworbenen Kenntnisse, setzen sich mit dem betrieblichen Umfeld auseinander und lernen die beruflichen Anforderungen in der Praxis kennen.
Wöchentlich sollen die Teilnehmenden, einmal pro Woche Bewerbungsmanagement erhalten, um gleich von Anfang an die Möglichkeit bekommen, sich in einem geeigneten Betrieb für ein Praktikum zu bewerben. Im Bedarfsfall unterstützen wir die Teilnehmenden durch individuelles Coaching. Dies impliziert eine umfangreiche Recherche nach potenziellen Praktikumsbetrieben, das Erstellen einer Bewerbungsmappe sowie das Trainieren von Vorstellungsgesprächen. Das Praktikum wird zeitlich so eingetaktet, dass die Teilnehmenden an den letzten fünf Tagen der Maßnahme im Grone-Bildungszentrum Kassel präsent sind, um das Praktikum auszuwerten und im Bedarfsfall die Bewerbungsmappen zu aktualisieren, Abschlussgespräche zu führen sowie die Maßnahme zu evaluieren.
In dem Modul Tätigkeiten eines Beikochs erhalten Sie unter anderem einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten in diesem Bereich und den damit verbundenen Arbeitsmarkt. Es werden spezifische Themen aus der Lebensmittelherstellung, wie Vor- und Zubereitungsarbeiten in der kalten Küche, Herstellung von Grundsuppen und Grundsoßen, Verarbeitung von Fleisch, Geflügel und Fisch, Zubereitung einfacher Speisen aus Molkereiprodukten und Eiern, Zubereitung und Anrichten von einfachen Frucht- und Süßspeisen, Verarbeitung und Anrichten von Halbfertig- und Fertigprodukten, sowohl theoretisch, als auch praktisch behandelt. Aber auch Themen wie der Umgang mit Gästen, soziale Prozesse am Arbeitsplatz, Warenwirtschaft, Arbeitsplanung sowie Bewerbungsmanagement werden berücksichtigt. Im Rahmen eines betrieblichen, vierwöchigen Praktikums in diesem Modul erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in den beruflichen Alltag. Bei der Auswahl der Betriebe wird auf den vakanten Arbeitskräftebedarf, um im Optimalfall eine Arbeitsaufnahme zu erreichen, geachtet.
ZielgruppeUngelernte Kräfte mit und ohne Branchenerfahrung
TeilnahmevoraussetzungenKeine Voraussetzungen
Ziele
Ziel ist es die Teilnehmenden im Bereich "Küche" fachspezifisch zu qualifizieren und damit die Chancen auf eine Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen.
Abschluss
Zertifikat – Qualifizierung für Tätigkeiten eines Beikochs

Ansprechpartner

Frau Kathrin J. Mieth Fon: 0561 739708-0 E-Mail: k.mieth@grone.de

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum Kassel Kölnische Straße 16 34117 Kassel

Mit dem Auto

AZAV / ISO 9001 : 2008