Logo.png

B2-Berufssprachkurs (gemäß § 45a AufenthG) Auf AnfrageBerufsvorbereitungLüneburg400 Stunden (20 Unterrichtsstunden)
Dauer:400 Stunden Veranstaltungsart:Berufsvorbereitung Veranstaltungszeit:Teilzeitveranstaltung Abschluss:Zertifikat/Teilnahmebestätigung Abschlussprüfung:Ja Termin(e):
  • Auf Anfrage
Fördermöglichkeiten:
  • keine Angaben

Inhalte

Berufsbezogene Sprachförderung: Basismodul von B1 zu B2 Vermittlung von sprachlich-kommunikativen und weiteren berufsbezogenen Kompetenzen auf B2 Niveau Themen

nach dem Konzept § 45a (DeuFöV)

• Allgemeinsprachliche Inhalte mit berufsbezogenem Deutsch.
• Deutsch als Zweitsprache - Sprachkenntnisse
• Bildungssystem, Ausbildungsmarkt, Berufsprofile und Arbeitsbedingungen
• Berufsorientierung, Berufsfindung
• Lerntechniken und Lernstrategien
• Aktive Nutzung moderner Medien


Dauer 960 Unterrichtsstunden

Basiskurs: 300 U-Std. 04.08.2017 – 17.11.2017

ab 04.09.2017             Aufbaukurs A: 300 U-Std. 20.11.2017 – 09.02.2018
                                    Aufbaukurs B: 300 U-Std.12.02.2017 – 26.04.2018
                                  
01.06.2018                  mit Praxisphase

Orientierungskurs: 100 U-Std. 02.05.2018 – 01.06.2018

Zeiten

Montag bis Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr, im O-Kurs bis 12:15 Uhr

Praxisphase

Hospitationen und Praktika während des Aufbaukurses B, max. 100 U-Std.

Teamteaching 100 U-Std. für Einzelprojekte während der Aufbauphasen A und B, 50 U-Std. zur Vorbereitung und Begleitung der Praxisphase

Prüfungen
 
Nach 300 und 600 U-Std. erfolgt ein verbindlicher Modelltest zur Ergebnissicherung und
Lernzielkontrolle. Weitere laufende Kontrollen und Tests durch die Lehrkräfte.
Nach 900 U-Std.: „Deutsch-Test für Zuwanderer A2/B1“ am 28.04.2018
Nach 1000 U-Std.: Test „Leben in Deutschland“ am 01.06.2018


ZielgruppeJunge Zugewanderte, insbesondere Neuzuwanderer, die den Besuch einer weiterführenden Schule oder die Aufnahme einer Ausbildung im dualen System anstreben.
Teilnahmevoraussetzungengemäß Deutschsprachförderverordnung - DeuFöV • Teilnahmeberechtigung von Jobcenter, Agentur für Arbeit oder Bundesamt für Mig-ration und Flüchtlinge • Ablegen eines Einstufungstests gemäß § 11 Abs. 2 IntV • B1-Zertifikat, das nicht älter als sechs Monate ist
Ziele
Erwerb guter Deutschkenntnisse und Kenntnisse des Rechts- und Gesellschaftssystems, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Vorbereitung auf den Besuch weiterführender Schulen oder Hochschulen oder auf eine andere Ausbildung (gem. § 45a (DeuFöV), gefördert durch das BAMF.

Ansprechpartner

Frau V. Waldecker Fon: 04131 7632-0 E-Mail: lueneburg@grone.de

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum Lüneburg - Stadtkoppel Stadtkoppel 25 21337 Lüneburg

Mit den ÖffentlichenMit dem Auto

AZAV / ISO 9001 : 2008