Logo.png

SAF – Spracherwerb und Arbeitsmarktzugang für Migrantinnen und geflüchtete Frauen Auf AnfrageTrainingsmaßnahmeUelzen24 Monate
Dauer:24 Monate Veranstaltungsart:Trainingsmaßnahme Veranstaltungszeit:Teilzeitveranstaltung Abschluss:keine Angaben Abschlussprüfung:Nein Termin(e):
  • Auf Anfrage
Preis-Zusatzinfo:ESF-Förderung (FIFA)
Fördermöglichkeiten:
  • keine Angaben

Inhalte

Spracherwerb und Arbeitsmarktzugang für Migrantinnen und geflüchtete Frauen Phase 1:
Aufbau eines Vertrauensverhältnisses, Sprachstandsfeststellung mit anschließender individueller 
      - Sprachentwicklungsplanung 
      - Klärung beruflicher Vorstellungen, Voraussetzungen und Möglichkeiten

Phase 2:
 Anbahnung von Arbeitsmarktfähigkeit durch: 
      - Aufbau von grundlegenden Deutschkenntnissen 
      - Orientierung im regionalen Arbeitsmarkt 
      - Erste berufsbezogene Grundkenntnisse und praktische Übungen

Phase 3:

Erprobung von Bewerbungsstrategien 
      - Erprobung der jeweiligen Modelle zur Kinderbetreuung 
      - Erwerb berufspraktischer Grundkompetenzen 
      - Erwerb berufsbezogener Sprachkenntnisse 
      - Erkennen beruflicher Stärken/Stärkenprofil 6 Wochen betriebliche Praxis in Teilzeit
Phase 4:
Abbau von Vermittlungshemmnissen durch 
      - Vertiefung berufsbezogener Grundkenntnisse und ggf. Verbinden mit den Erfahrungen in der betrieblichen Praxis 
      - ggf. Teilnahme an externen Weiterbildungen zur Förderung der Beschäftigungsfähigkeit/Arbeitsaufnahme
      - ggf. Umorientierung auf einen anderen Berufsbereich

Phase 5:

6 Wochen Mitarbeit im Betrieb, 2 Wochen abschließende Unterrichtseinheiten beim Träger

Ziele:
   • Heranführung geflüchteter Frauen an den deutschen Arbeitsmarkt unter Berücksichtigung kultureller Unterschiede 
   • Kenntnis des Systems sozialversicherungspflichtiger Arbeit und Ausbildung in Deutschland 
   • Akzeptanz deutscher Werte in Bezug auf Arbeit und Ausbildung 
   • Förderung der Selbstständigkeit und Bereitschaft zur Integration durch Arbeitsaufnahme 
   • => Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit in Teilzeit- weiterführenden Qualifizierungsmaßnahmen oder Ausbildung

Zielgruppe:
Leistungsbezieherinnen (JC, ABLG) mit Migrationshintergrund, geflüchtete Frauen

Veranstaltungszeit:
24 Monate in Teilzeit (4 Std/Tag), davon insgesamt 6 Monate betriebliche Erprobungsphasen

Beginn: 01.08.2017

Dauer: 1.8.2017 – 31.10.2019

Zeiten:
Verweildauer incl. Nachbetreuung bis zu 24 Monaten

 

Ansprechpartner

Frau Dörte Bostelmann Fon: 0581 389582-11 E-Mail: d.bostelmann@grone.de

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum Uelzen Bahnhofstraße 31a 29525 Uelzen

Mit dem Auto

AZAV / ISO 9001 : 2008