Logo.png

AVGS // VET Vorbereitungskurs Eignungsfeststellung Triebfahrzeugführer/in Auf AnfrageBerufsvorbereitungDortmund10 Tagegefördert
Dauer:10 Tage Veranstaltungsart:Berufsvorbereitung Veranstaltungszeit:Tagesveranstaltung Abschluss:Zertifikat/Teilnahmebestätigung Abschlussprüfung:Ja Termin(e):
  • Auf Anfrage
Fördermöglichkeiten:
  • Für den Vorbereitungskurs und den Einstellungstest stehen Ihnen verschiedenste Möglichkeiten der öffentlichen Förderung zur Verfügung, z.B. die Instrumente der Bundesanstalt für Arbeit, der JobCenter (Bildungsgutschein), verschiedene Landesprogramme(Bildungscheck NRW oder die Bildungsprämie).

Inhalte

Wer sich für den Beruf entscheidet, hat ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Situation hat sich so zugespitzt, dass im letzten Jahr viele Reisende vergeblich auf ihren Zug warteten. Einzelne Fahrten mussten ausfallen. Der Grund: Lokführermangel. Gut zu wissen
Um die Ausbildung zum/r Triebfahrzeugführer/-in beginnen zu können, müssen Sie zunächst ein Testverfahren durchlaufen, welches aus einer arbeitsmedizinischen Untersuchung und einem psychologischen Eignungstest besteht. Nach positiver Bescheinigung Ihrer Tauglichkeit startet für Sie die fachtheoretische sowie fachpraktische Ausbildung. Die Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung dient der Vorbereitung für die Eignungstestverfahren im theoretisch-psychologischen Bereich. Gegenstand der Maßnahme ist im Rahmen von Einzelcoachings und Kleingruppenunterricht der individuelle Trainingsprozess, in dem Konzentrationsfähigkeit, logisches Denken, Testtraining zu Persönlichkeit und Reaktionsvermögen gefördert und gefordert werden.

Ein Blick auf die Lerninhalte
Der Einstellungstest Triebfahrzeugführer ist, genau wie der Beruf, sehr anspruchsvoll und bedarf daher einer sehr exakten Vorbereitung. Neben den Kenntnisfragen und einigen praktischen Tests werden auch eine psychologische und medizinische Untersuchung bei Ihnen vorgenommen, um wirklich nur die geeigneten Bewerber für diesen Beruf herauszufiltern. Im Verlauf des Eignungstests sind mehrere Übungen zu absolvieren. Nachfolgend einige mögliche Aufgabenbereiche im Überblick, die wir mit Ihnen trainieren um Sie bestmöglich auf die bahnpsychologische Untersuchung vorzubereiten:
  • Mathematik: z. B. Dreisatz, Prozentrechnung, Textaufgaben
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen: Figuren drehen und erkennen
  • Konzentrationstest Wiedererkennen von Symbolen
  • Reaktionstest auf Farben und Töne reagieren
  • Erinnerungsvermögen: Erinnerung an gelesene Begriffe und Werte

Hinweis
Das Bestehen des Eignungstestverfahrens ist Grundvoraussetzung, um zur Ausbildung/Qualifizierung zum/zur Triebfahrzeugführer/-in zugelassen zu werden.

Mit diesen Tauglichkeitsuntersuchungen soll sichergestellt werden, dass Ihre Leistungsfähigkeiten Ihrer zukünftigen Tätigkeit als Triebfahrzeugführer/-in entsprechen und dadurch gesundheitliche Risiken verringert und Überforderungen vermieden werden.
ZielgruppeArbeitssuchende
TeilnahmevoraussetzungenIst die Vollendung des 20. Lebensjahres, der FOR-Schulabschluss oder Hauptschulabschluss kombiniert mit einer Berufsausbildung/Berufserfahrung im technischen Bereich (Affinität zur Technik), gute Sprachkenntnisse in Deutsch, keine beruflich relevanten gesundheitlichen Einschränkungen, körperliche Fitness, einen Bildungsgutschein von Ihrer Agentur für Arbeit, des Jobcenters oder der Optionskommune und/oder eine Bestätigung der Zusage Ihres Förderers (z.B. BFD, deutsche Rentenversicherung).
Ziele
Das Bestehen des Eignungstestverfahrens ist Grundvoraussetzung, um zur Ausbildung/Qualifizierung zum/zur Triebfahrzeugführer/-in zugelassen zu werden.

Ansprechpartner

Frau Farina Feische Fon: 0231 914550-72 E-Mail: f.feische@grone.de

Veranstaltungsort

Grone Bildungszentren NRW gGmbH Niederlassung Dortmund Kampstraße 38 44137 Dortmund

Mit den ÖffentlichenMit dem Auto

AZAV / ISO 9001 : 2008