Logo.png

Potenzialanalyse und Berufsfelderkundung - Übergang Schule-Beruf in NRW LaufendBerufsvorbereitungDortmund1 Jahr
Dauer:1 Jahr Veranstaltungsart:Berufsvorbereitung Veranstaltungszeit:Tagesveranstaltung Abschluss:Zertifikat/Teilnahmebestätigung Abschlussprüfung:Nein Termin(e):
  • Laufend bis
    Grone - Bildungszentrum Dortmund, Kampstraße 38, 44137 Dortmund
Preis-Zusatzinfo:0,00
Fördermöglichkeiten:
  • keine Angaben

Inhalte

Der Ausbildungskonsens des Landes NRW beschließt die flächendeckende Einführung eines transparenten, geschlechtersensiblen „Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW“ (KAoA). Im Rahmen dessen erhalten die SchülerInnen aller Schulformen ab der Jahrgangstufe 8 die Möglichkeit, sich in ihren Neigungen und Interessen sowie Fähigkeiten an schulischen, außerschulischen und außerbetrieblichen Lernorten zu erproben und Praxiserfahrungen zu sammeln.
  • Grone – warum mit uns?
    Die Grone-Bildungszentren NRW GmbH -gemeinnützig- gehört zum Unternehmensverbund der Stiftung Grone-Schule, einer Stiftung bürgerlichen Rechts. Seit über 25 Jahren überzeugt der Standort in Dortmund durch zahlreiche arbeitsmarktorientierte Bildungsprojekte.
    Ein heutiger Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist unter anderem der Übergang Schule-Beruf. Bereits seit Februar 2009 sind wir im Rahmen des bundesweiten Projekts „Berufseinstiegsbegleitung“ im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit an zehn Dortmunder Haupt-, Gesamt- und Förderschulen mit aktuell 550 Teilnehmenden aktiv. Hier erreichen wir regelmäßig Übergangsquoten von weit über 50% in den ersten Ausbildungsmarkt.
    Ergänzend sind wir führend in der kooperativen Ausbildung mit über 300 Auszubildenden, bilden in unserem Fachseminar AltenpflegerInnen und AltenpflegehelferInnen aus und qualifizieren in unseren individuellen Angebote erfolgreich verschiedene Zielgruppen für die Integration in den Arbeitsmarkt. Informieren Sie sich auf unserer Homepage!
  • Durchführung
    Die Grone Bildungszentren NRW gGmbH bietet Ihnen die Begleitung und Durchführung des verbindlichen Elementes Potenzialanalyse für die Jahrgangsstufe 8 an. Die Finanzierung übernimmt die Europäische Union (ESF) und das Land NRW (MAIS).
  • Handlungsorientierte Potenzialanalyse
    Unsere zertifizierte Potenzialanalyse liefert allen SchülerInnen zu Beginn des Berufswahlprozesses eine fundierte Selbst- und Fremdeinschätzung von personalen, sozialen und fachlichen Potenzialen. Die Ergebnisse der Auswertung werden im Portfolioinstrument „Berufswahlpass“ dokumentiert und führen unterstützend zu einer gezielteren Auswahl für das kommende schulische Betriebspraktikum.
    Die eintägige Potenzialanalyse (6 Zeitstunden) durchlaufen die SchülerInnen verkehrsgünstig erreichbar in den Räumlichkeiten der Grone Bildungszentren NRW in der Kampstraße. Moderiert und angeleitet werden die SchülerInnen dabei vor Ort durch erfahrene SozialpädagogInnen und qualifiziertes Personal. Die Vor- und die Nachbereitung finden in der Schule statt.
    Unsere Potenzialanalyse gliedert sich in handlungsorientierte Aufgaben, die sich mit onlinebasierten Aufgabenstellungen abwechseln.
    Hamet 2 ist ein handlungsorientiertes Testverfahren zur Überprüfung praktischer beruflicher Kompetenzen.
    Das Potential Assessment ist ein prozess- und handlungsorientiertes Diagnoseverfahren, durch das die für die Berufswahl bedeutsamen Stärken und Fähigkeiten der TeilnehmerInnen ermittelt werden.
    Mit dem Geva-Test erarbeiten die SchülerInnen ein Profil ihrer beruflichen Stärken und Interessen. Die Auswertung schlägt passende Ausbildungen bzw. Studiengänge vor. Im Unterschied zu anderen Tests ermittelt der Geva-Test nicht einfach Berufe, die den SchülerInnen Spaß machen würden. Er prüft auch die Leistungsfähigkeit in berufsrelevanten Bereichen.
    Im Feedbackgespräch in der Schule erläutern wir die Testergebnisse und erarbeiten erste Empfehlungen für die Berufsfelderkundungen, Praktika und den weiteren Berufswahlfahrplan. Die SchülerInnen erhalten ihre Zertifikate.
ZielgruppeSchülerinnen und Schüler aller Schulformen ab der Jahrgangstufe 8
TeilnahmevoraussetzungenSchülerInnen aller Schulformen ab der Jahrgangstufe 8 in Abstimmung und Koordination mit dem Regionalen Bildungsbüro der Stadt Dortmund.
Ziele
Neigungen und Interessen sowie Fähigkeiten an schulischen, außerschulischen und außerbetrieblichen Lernorten zu erproben und Praxiserfahrungen zu sammeln.

Ansprechpartner

Frau Marion Hauptmann Fon: 0231 914550-0 E-Mail: dortmund@grone.de

Veranstaltungsort

Grone - Bildungszentrum Dortmund Kampstraße 38 44137 Dortmund

Mit den ÖffentlichenMit dem Auto

AZAV / ISO 9001 : 2008