Logo.png

Perspektive für junge Flüchtlinge - Potenziale identifizieren, Integration ermöglichen Auf AnfrageBerufsvorbereitungKöln4 Monategefördert
Dauer:4 Monate Veranstaltungsart:Berufsvorbereitung Veranstaltungszeit:Teilzeitveranstaltung Abschluss:Zertifikat/Teilnahmebestätigung Abschlussprüfung:Nein Termin(e):
  • Auf Anfrage
Fördermöglichkeiten:
  • Finanziert durch die zuständige Agentur für Arbeit beziehungsweise das zuständige Jobcenter
Maßnahmenummer: 357/207/16

Inhalte

Ziel der Maßnahme: Ziel ist es, den jungen Flüchtlingen Orientierung im deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungssystem zu geben, ihnen ausreichende Kenntnisse über Zugangswege, Aufbau und Funktionsweise des deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes zu vermitteln, damit sie eine eigenständige Berufswahlentscheidung treffen können und vorrangig eine Ausbildung aufnehmen.
Inhalte:
Im Rahmen einer Einstiegsphase (die ersten zwei Wochen der individuellen Teilnahmedauer) soll ausgehend von den Beobachtungen und Gesprächsergebnissen ein erstes Bild über Integrationshemmnisse und eine Einschätzung zu vorhandenen Sprachkenntnissen der Teilnehmer gewonnen werden. 

Daran anschließend ist es das Ziel der Projektansätze, dass der Teilnehmer seine Eignung und Neigung mit den Materialen Holz, Metall und Farbe sowie im Bereich Hauswirtschaft praktisch erfahren und erproben kann. 

Dabei steht die Eignungsfeststellung und Erprobung, nicht die Kenntnisvermittlung im Vordergrund. 

Im gesamten Maßnahmeverlauf sind mindestens drei Projektansätze durchgängig – für den Zeitraum der individuellen Maßnahmedauer – vorzuhalten, die den unterschiedlichen Teilnehmerinteressen, -ressourcen und -kompetenzen Rechnung tragen. 

Abgerundet wird das Angebot mit betrieblichen Phasen. Durchgehend werden die Teilnehmer_innen sozialpädagogisch begleitet sowie mit Hilfe von Fördereinheiten im allgemeinen Grundlagenbereich, bei der Vermittlung und Erweiterung berufsbezogener Sprachkenntnisse, mit Informationen zu Sucht- und Schuldenprävention, mit Informationen über die Grundlagen gesunder Lebensführung und beim Bewerbungstraining unterstützt.

Teilnahmedauer:
30 Stunden pro Woche für einen Zeitraum von vier bis sechs Monaten.

Zielgruppejunge Menschen mit Migrationshintergrund
TeilnahmevoraussetzungenZur Zielgruppe gehören insbesondere junge Menschen unter 25 Jahren, die perspektivisch eine berufliche Ausbildung anstreben. Asylbewerber und Geduldete mit Arbeitsmarktzugang aus dem Rechtskreis SGB III. Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge, bei denen die Voraussetzungen des § 7 SGB II erfüllt sind.

Ansprechpartner

Frau Monika Michels Fon: 02203 20219-29 E-Mail: m.michels@grone.de

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum Köln Sophienstraße 5 51149 Köln

Mit den ÖffentlichenMit dem Auto