Logo.png

BaE koop- Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen Leverkusen Auf AnfrageErstausbildungLeverkusen3 Jahre
Dauer:3 Jahre Veranstaltungsart:Erstausbildung Veranstaltungszeit:Tagesveranstaltung Abschluss:staatl. anerkannter Abschluss Abschlussprüfung:Ja Termin(e):
  • Auf Anfrage
Fördermöglichkeiten:
  • keine Angaben

Inhalte

Was ist BaE koop? Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung bedeutet, dass der Ausbildungsvertrag mit einem Bildungsträger, hier der Grone Nordrhein-Westfalen Rheinland gGmbH geschlossen wird. Da der fachpraktische Teil der Ausbildung in einem Kooperationsbetrieb stattfindet, nennt man die Ausbildungsform kooperativ. Wie verläuft die BaE?
Die Ausbildung erfolgt nach dem dualen System, also im Betrieb und im Berufskolleg. Die Ausbildungsinhalte stimmen mit den jeweiligen Ausbildungsrahmenplänen überein. Nach dem ersten Ausbildungsjahr wird für die Auszubildenden ein Übergang in die betriebliche Ausbildung beim Kooperationsbetrieb angestrebt. Die Ausbildungsdauer ist abhängig von der Berufswahl und endet nach der bestandenen Abschlussprüfung vor der zuständigen Kammer.
ZielgruppeJunge Menschen ohne berufliche Erstausbildung
TeilnahmevoraussetzungenAusbildungsvoraussetzungen • Sie haben die allgemeine Schulpflicht erfüllt • Sie bringen eine grundsätzliche Eignung für den gewählten Beruf mit • Die Prüfung der Voraussetzungen erfolgt durch die Agentur für Arbeit Leverkusen.
Ziele
Projektziel ist ein erfolgreicher Abschluss einer Berufsausbildung - idealerweise Wechsel in eine betriebliche Ausbildung nach dem 1. oder 2. Ausbildungsjahr.
Abschluss
Abschluss einer Berufsausbildung

Ansprechpartner

Frau Marita Esser Fon: 0214 50093018 E-Mail: m.esser@grone.de

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum Leverkusen Dönhoffstraße 27 51373 Leverkusen

Mit dem Auto