CNC Drehen und Fräsen Zerspanungstechnik

  • Auf Anfrage
  • Fortbildung/Weiterbildung
  • Weimar
  • 9 Monate
  • gefördert

Dauer:
9 Monate

Veranstaltungsart:
Fortbildung/Weiterbildung

Veranstaltungszeit:
Tagesveranstaltung

Abschluss:
IHK Fachkraft für Programmieren, Einrichten und Bedienen von CNC-Werkzeugmaschinen (Zertifikat/Teilnahmebestätigung) - mit Abschlussprüfung

Termine auf Anfrage

Fördermöglichkeiten:
Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine Förderung durch Arbeitsagenturen oder Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich.

Inhalte: (Inhalte als PDF laden)

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs sind Sie befähigt, in Unternehmen der Metallindustrie eine Tätigkeit als CNC-Dreher oder -Fräser aufzunehmen.

Inhalt:

Grundlagen der Metallverarbeitung - 120 Std

  • Durchführen von Handarbeiten, z.B. Sägen, Feilen, Entgraten, Bohren und Senken, Gewinde schneiden, Trennen und Umformen von Werkstoffen, Schraub- und Bolzenverbindungen herstelle
  • Technologie
  • Technische Mathematik
  • Technisches Zeichnen

CNC-Qualifizierung  - 600 Std.

  • Grundkurs CNC (Steuerungsarten, FunktionsprinzipCNC- Maschinen, Koordinationssysteme, Grundlagen der Programmierung)
  •  Aufbaukurs CNC (Programmierung und Simulation)
  • Maschinenausbildung - Sinumerik, Traub - Drehen
  • Maschinenausbildung - Heidenhain, Traub - Fräsen
  • CNC Projektbezogene Teamarbeit 
  • 2 Monate Praktikum


Prüfungsvorbereitung  - IHK-Fachkraft 120 Std.

  • Programmieren, Einrichten und Bedienen einer CNC-gesteuerten Werkzeugmaschine

Metallbearbeitung mit konventionellen Maschinen  - 200 Std

  •  Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Umweltschutz

  • Grundlagen Koordinatensystem

  • Zeichnungen lesen, Form- und Lagetoleranz, Oberflächenangaben, Schnittdarstellungen

  •  Schneidgeometrie, Schneidstoffe und Werkzeugaufnahmen

  • Prüf- und Messtechnik

  • Spannen von Werkzeugen und Werkstücken

  •   Herstellen von einfachen Drehteilen im Plan- und Langdrehen, Einstiche und Gewindeherstellung

  •   Herstellen von einfachen Frästeilen mit Walz- und Stirnfräsern, Nutenfräsern und

  • Formfräsen

 

  • Laufender Einstieg möglich 

Teilnahmevoraussetzungen:
* keine Vorkenntnisse * Handwerkliches Geschick * Motivation und Interesse

Ziele:
Sie erwerben Grundkenntnisse in der konventionellen Metallbearbeitung (Drehen und Fräsen). Zusätzlich erwerben Sie Fähigkeiten und Kenntnisse, die für die Programmierung und Bedienung von CNC-Drehmaschinen und -Fräsmaschinen erforderlich sind.

Ansprechpartner/-in

Frau Anett Mörstedt
Telefon: 03643 4800-61

Grone-Bildungszentrum Weimar
Otto-Schott-Straße 2
99427 Weimar

E-Mail schreibenAnfrageformularWeitere Infos zum Anbieter

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum Weimar
Otto-Schott-Straße 2
99427 Weimar

Route planen