22990falsetruefalse0truetrue
Angebote im BereichFachwirt-Abschluss

Fachwirt machen – die Alternative zum Studium

Wer beruflich erfolgreich sein und sich seine Position am Arbeitsmarkt sichern möchte, kommt um Fortbildungen und Weiterbildungen nicht herum. Zum einen steigern Sie das Interesse von Unternehmen an der eigenen Person und zum anderen wächst Ihre Chance auf mehr Selbstverwirklichung und eine höhere Zufriedenheit – auch finanziell.
Die Fachwirt Weiterbildung genießt inzwischen bundesweit eine hohe Anerkennung. Gerade die Fachwirte mit IHK Abschluss sind auf dem Arbeitsmarkt gefragte Experten. Die Weiterbildung zum Fachwirt ist sehr praxisorientiert und baut auf die jeweiligen Ausbildungsrichtungen der Teilnehmenden auf. Daher gibt es eine sehr breite Palette von Abschlüssen.
Die Weiterbildung zum Fachwirt erfolgt meist nach Abschluss einer kaufmännischen oder technischen Lehre. Die Zusatzqualifikation wird

hauptsächlich von privaten Bildungseinrichtungen angeboten. Die Abschlussprüfung nimmt jedoch stets die Industrie- und Handelskammer (IHK) oder die zuständige Handwerkskammer (HWK) ab. Daher ist der Abschluss zum Fachwirt bundesweit anerkannt. Immer mehr Firmen und Betriebe in Deutschland beschäftigen bereits Fachwirte aufgrund der hohen Qualifikation der Mitarbeitenden. Demnach stellt der Abschluss als Fachwirt eine gute Alternative zum Studium dar. Daher wird er auch auf die gleiche Niveaustufe wie der Bachelor-Abschluss gestellt.
Die Grone Weiterbildungen zum Fachwirt (IHK) bereiten Sie optimal und umfassend auf die IHK-Prüfung vor. Mit Ihrem IHK-Zertifikat weisen Sie Ihre erweiterten Qualifikationen nach und erhöhen die Chancen auf Ihren beruflichen Aufstieg.

Starten Sie Ihre Suche

22 Angebote

Unsere Fachwirte Weiterbildungen bieten viele Vorteile

 
Anerkannter Abschluss Der Geprüfte Fachwirt ist eine gute Alternative zum Studium und wird auf die gleiche Niveaustufe wie der Bachelor-Abschluss gestellt.
Bessere Karrierechancen Fachwirte mit IHK-Abschluss sind auf dem Arbeitsmarkt gefragte Experten. Das Interesse von Unternehmen ist groß und Ihre Karrierechancen auch.
Große Auswahl Fachwirt ist sehr praxisorientiert und baut auf die jeweiligen Ausbildungsrichtungen der Teilnehmer auf. Daher gibt es eine sehr breite Palette von Abschlüssen.
Höhere Zufriedenheit Bessere Karrierechancen steigern Ihr Selbstbewusstsein und Zufriedenheit. Darüber hinaus wächst die Chance auf ein besseres Gehalt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Fachwirte gibt es?

Der Abschluss als Fachwirt wird in vielen Branchen geschätzt. Dazu zählen etwa die Finanzbranche, die Verwaltung, der Gesundheitssektor oder der Groß- und Einzelhandel. Die Einsatzbereiche können sich dabei stark voneinander unterscheiden. Der Handelsfachwirt hat zum Beispiel ganz andere Aufgaben als der Technische Fachwirt, der Tourismusfachwirt oder der Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen. Aber für alle Fachwirte – und auch Geprüfte Industriemeister – gilt: Sie empfehlen sich als potenzielle Führungskräfte. 

Welche Voraussetzungen sind für eine Fachwirte Weiterbildung notwendig?

Voraussetzung für den Fachwirt ist eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung in einem mindestens drei Jahre dauernden Ausbildungsberuf. Je nach Weiterbildung kann auch mehrjährige Berufserfahrung Voraussetzung sein. Die Spanne kann von sechs Monaten beruflicher Praxis bis zu drei Jahren Berufserfahrung gehen.

Ist der Fachwirt vergleichbar mit dem Bachelor?

Ja, der Fachwirt gilt als gleichwertig zum Bachelor. Die Einschätzung stammt vom Europäischen Qualifikationsrahmen (EQF). Dieser vergleicht die Abschlüsse der europäischen Mitgliedsstaaten und hat den Fachwirt auf Niveau 6 eingeordnet. Er ist damit gleichwertig zum Meister, Staatlich geprüften Techniker und Bachelor.

Welche Jobs kann man als Fachwirt ausüben?

Als Fachwirt kann man Jobs in vielen verschiedenen Wirtschaftszweigen ausüben. Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen etwa haben oft leitende Positionen in Krankenhäusern oder Pflegeheimen. Als Immobilienfachwirt können Sie bei Fondsverwaltungen oder Versicherungen arbeiten. Wirtschaftsfachwirte oder Technische Fachwirte gelten als universal einsetzbare Profis in allen kaufmännisch orientierten Berufen. In vielen Branchen wird der Fachwirt geschätzt und wirkt sich positiv auf den beruflichen Erfolg der Absolventen aus.

Was ist besser – Fachwirt oder Betriebswirt?

Für beide Qualifikationen braucht man eine kaufmännische Ausbildung und teils mehrjährige Berufserfahrung. Der Fachwirt ist meist Spezialist für eine bestimmte Branche. Betriebswirte verfügen über Wissen im betriebswirtschaftlichen und kaufmännischen Bereich, ohne sich auf eine Branche zu spezialisieren. Der Fachwirt gilt als gleichwertig zum Bachelor, manche Abschlüsse zum Betriebswirt sind dagegen gleichwertig zum Master. Die Chancen auf Führungspositionen und ein höheres Gehalt erhöhen beide Qualifikationen.