23090falsetruefalse0truetrue
Angebote im BereichWeiterbildung

Erweitern Sie Ihre Kompetenzen

Karriere machen – dazu braucht es nicht nur eine gute Ausbildung, sondern genauso auch gute Weiterbildung und die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen. Mit Weiterbildungen können sich junge Fachkräfte beruflich entwickeln und neue Ziele setzen.
Zur Weiterbildung gehören berufliche Maßnahmen, wie Lehrgänge, Umschulungen und Meisterkurse, genauso wie Sprachunterricht, das Nachholen von Schulabschlüssen oder freizeitorientierte Bildungsangebote. Für viele Weiterbildungen gibt es die Möglichkeit einer staatlichen Förderung. Weiterbildung umfasst dabei drei Arten von Bildungsangeboten: die allgemeine und politische Weiterbildung, die berufliche Weiterbildung und die Weiterbildung an Hochschulen.

Die berufliche Weiterbildung ist das klassische Feld für Kurse zur Vertiefung oder Ergänzung beruflicher Kenntnisse. Damit unterstützt sie eine kontinuierliche Anpassung an Anforderungen, die sich immer rascher wandeln. Um dafür individuelle Potenziale und Optionen mit den wirtschaftlichen und sozialen Handlungsanforderungen in Einklang zu bringen, bedarf es einer Weiterbildungskultur, die sich an Nachhaltigkeit und Innovationsfähigkeit orientiert und die demographischen Entwicklungen berücksichtigt. In der Praxis unterscheidet man zusätzlich zwischen Umschulung, Aufstiegsfortbildung und Anpassungsfortbildung.

Finden Sie bei uns das richtige Angebot für Ihre Bedürfnisse.

Unsere Weiterbildungen bieten viele Vorteile

 
Bessere Chancen am Arbeitsmarkt Das Erlernen neuer Fähigkeiten und Kompetenzen kann die Optionen für den beruflichen Aufstieg erweitern.
Mehr Berufszufriedenheit Beschäftigte, die an Weiterbildungen teilnehmen, sind im Allgemeinen zufriedener mit ihrer Tätigkeit.
Höheres Einkommen Wenn Sie sich aktiv um zusätzliche Ausbildung bemühen, steigt in der Regel auch langfristig die Höhe Ihres Gehalts.
Mehr Flexibilität und Mobilität Besser qualifizierte Menschen sind in der Regel stärker gefragt und haben daher mehr Auswahl bei der Stellensuche.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Arten beruflicher Weiterbildung gibt es bei Grone?

Im Bereich der Weiterbildung gibt es die allgemeine Weiterbildung und berufliche Weiterbildung. Eine allgemeine Weiterbildung dient vorrangig keinem beruflichen Zweck, sondern ist mit einer persönlichen Entwicklung verbunden.
Mit einer beruflichen Weiterbildung hingegen soll berufliches Wissen vertieft, aktualisiert und ausgebaut werden. Wir bei Grone unterstützen und begleiten Sie dabei, sich beruflich weiter zu qualifizieren oder berufsbegleitend fortzubilden.

Im Zusammenhang mit Weiterbildung werden verschiedene Begriffe und Bezeichnungen verwendet, zum Beispiel Umschulung, Fortbildung, Seminar, Webinar oder Workshop. Diese Bezeichnungen stellen Formen unterschiedlicher Weiterbildungsveranstaltungen dar. Im Folgenden werden die Begriffe näher erklärt und eingeordnet:

Weiterbildung

Der Begriff Weiterbildung dient als Überbegriff des Lernens von Erwachsenen und wird in der Praxis häufig verwendet, wenn es um Qualifizierungen geht, die nicht vorrangig zu einem neuen Berufsabschluss führen. In der Regel sind Weiterbildungen wesentlich kürzer als Fortbildungen oder eine Umschulung.

betriebliche Weiterbildung

Die betriebliche Weiterbildung ist eine Sonderform von beruflicher Weiterbildung. Oft werden Mitarbeiter*innen von ihrem Arbeitgeber zu einem Seminar, Kurs oder zu einer Fortbildung angemeldet. Die Kosten der betrieblichen Weiterbildung werden meist vom Arbeitgeber übernommen und die Mitarbeitenden werden für die Weiterbildung freigestellt.

Fortbildung

Im Alltag werden die Begriffe Fort- und Weiterbildung oft synonym verwendet. Diese sind jedoch keinesfalls beliebig austauschbar, sondern klar voneinander abzugrenzen
Die Fortbildung stellt als gesetzlich anerkannte Aufstiegsmöglichkeit eine besondere Form der beruflichen Weiterbildung dar. Im Berufsbildungsgesetz ist klar geregelt, dass die Fortbildung dazu dient, die bisherige Berufsbildung anzupassen, zu erweitern, zu erhalten oder für den Aufstieg auszubauen.

Eine Fortbildung stellt demnach eine Weiterqualifizierung innerhalb des gelernten Berufes dar. Oft endet die Fortbildung mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer oder einem staatlichen Prüfungsausschuss.

Wie lange dauert eine Weiterbildung?

Weiterbildung in Vollzeit

Wenn Sie sich für eine Vollzeit-Weiterbildung entscheiden, stellt sich die Frage, wie lange Sie beruflich dazu pausieren müssen. Wie lange eine Weiterbildung dauert, hängt vor allem vom angestrebten Abschluss ab und kann stark variieren.

(berufsbegleitende) Weiterbildung in Teilzeit

Bei einer berufsbegleitenden Weiterbildung in Teilzeit, vorwiegend während der Abendstunden, sollte gut überlegt sein, ob man der Doppelbelastung standhalten kann. Es gibt Seminare, die nur wenige Stunden dauern, während andere Bildungsangebote über einen längeren Zeitraum stattfinden. Auch  gibt es zahlreiche Fortbildungen, die bis zu zwei Jahre in Anspruch nehmen können.

Welche Kosten kommen bei einer Weiterbildung auf mich zu?

Bevor Sie Ihre Weiterbildung planen, sollten Sie im Vorfeld Kontakt zu Ihrem Kostenträger aufnehmen. Häufig ist das die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter. Dort besprechen Sie die Möglichkeiten einer Finanzierung. Meist erfolgt die Kostenübernahme über einen Bildungsgutschein und damit werden z. B. die Kosten für den Lehrgang, anfallende Prüfungsgebühren, Lernmittel, An- und Abreise zum Schulungsort und Kosten für die Kinderbetreuung übernommen.

Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen den Job wechseln müssen, trägt meist die Krankenkasse oder Rentenversicherung einen Teil der Kosten. Voraussetzung für eine Förderung ist immer, dass der neue Beruf für Sie als Umschüler*in verbesserte Jobchancen bietet.

Wann zahlt das Arbeitsamt eine Weiterbildung?

Sind bestimmte Voraussetzungen erfüllt, übernimmt die Agentur für Arbeit die Kosten für eine Weiterbildung. Eine solche Förderung erfolgt häufig über einen Bildungsgutschein, den Sie bei Grone einlösen können.

Sofern die Weiterbildung der beruflichen Wiedereingliederung dient oder eine drohende Arbeitslosigkeit abwenden soll, haben Sie grundsätzlich gute Chancen auf einen Bildungsgutschein. Dies gilt auch für den Fall, dass noch kein Berufsabschluss vorhanden ist.

Ist Weiterbildung steuerlich absetzbar?

Weiterbildungen sind steuerlich absetzbar. Folgende Kosten für Fort- und Weiterbildungen können als berufliche Ausgaben steuerlich abgesetzt werden:

  • Kurs- und Prüfungsgebühren
  • Arbeitsmittel, z.B. Fachliteratur oder Schreibzeug
  • Arbeitsplatz zu Hause, sofern die Weiterbildung zu Hause vor- oder nachbereitet werden muss
  • Fahrten (Hin- und Rückfahrt) zum Fortbildungsort bzw. zu einer Lerngruppe
  • Übernachtungskosten oder eventuell Zweitwohnsitz (nur wenn ein direkter Zusammenhang zur Weiterbildung besteht)
  • Verpflegung (pauschal: 12 Euro/Tag bei mehr als 8 Stunden Abwesenheit, 24 Euro/Tag bei mehr als 24 Stunden durch die Fortbildung bedingte Abwesenheit)
Was spricht für eine Weiterbildung bei Grone?

Motivationen für eine berufliche Weiterbildung können sein:

  • Sie möchten beruflich aufsteigen und die Chance auf ein höheres Einkommen verbessern
  • Sie möchten ihre aktuelle Stelle erhalten und sichern.
  • Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen durch eine Weiterbildung Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt steigern
  • Sie möchten sich beruflich neu orientieren
Welche Abschlüsse kann ich mit einer Weiterbildung erwerben?

Nach dem erfolgreichen Abschluss einer Weiterbildung erhalten Sie ein Abschlussdokument, welches Ihre Teilnahme und Leistungen dokumentiert. Ihr Zeugnis weist die Prüfungsthemen, die Noten und die jeweilige Berufsbezeichnung oder den Titel, den Sie als Absolvent/-in erwerben, aus.

Ihr Grone-Abschluss ist in Industrie, Wirtschaft und Öffentlichkeit als Abschluss eines renommierten Bildungsinstitutes anerkannt und zeigt Arbeitgebern Ihre Zielstrebigkeit und Ihr Engagement.

Teilnehmende berichten

Silke W. (53): Die richtige Entscheidung

„Da ich mit meiner ersten Ausbildung zum Maler und Lackierer nicht so glücklich war, habe ich vor 3 Jahren eine dreijährige theoretisch-praktische Ausbildung zum Physiotherapeuten begonnen. Mittlerweile habe ich meinen Abschluss und arbeite in einer Praxis. Es war eindeutig die richtige Entscheidung!"

Sebastian Z. (39): Empfehle ich gerne weiter

„Dank der Unterstützung habe ich meine Ausbildung zum Altenpflegehelfer erfolgreich bei Grone abgeschlossen. Innerhalb der 3-jährigen Ausbildung wurde ich von sehr qualifizierten Dozenten und freundlichen Mitschülern begleitet! Es hat viel Spaß gemacht und ich empfehle die Ausbildung gerne weiter!"

Kumba Y. (29): Die perfekte Unterstützung

„Ich habe bei Grone das Angebot "Assistierte Ausbildung" besucht. Dort habe ich in Form von Stütz- und Förderunterricht die Unterstützung und sozialpädagogische Begleitung erhalten, um meine Ausbildung erfolgreich abzuschließen."