Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandelsmanagement (IHK)

  • Auf Anfrage
  • Umschulung
  • 24 Monate
  • gefördert

Dauer:
24 Monate

Bildungsart:
Umschulung

Veranstaltungszeit:
Tagesveranstaltung

Abschluss:
Kammerprüfung - Berufsabschluss Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Termin(e):
11.01.2020 bis 11.01.2023

Fördermöglichkeiten:

Durch Arbeitsagenturen oder Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften und BFD.

Inhalte: (Inhalte als PDF laden)
Umschulung – Ihr Weg in eine berufliche Zukunft Sie wollen beruflich neue Wege gehen? Erwerben Sie jetzt mit unserer Umschulung zur/zum Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandelsmanagement einen staatlich anerkannten Berufsabschluss. Als Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandelsmanagement werden Sie Waren in großen Mengen kaufen und verkaufen. Sie organisieren den Handel nach außen, also ins Ausland (Export) oder aus dem Ausland (Import). Durch die wachsende Bedeutung des Onlinehandels, also E-Business werden Sie mit E-Business-Systemen zur Ressourcenplanung und zur Verwaltung von Kundenbeziehungen arbeiten. In unserer Umschulung bereiten wir Sie optimal auf Ihre Tätigkeit im Groß- und Außenhandel vor.

In Theorie und Praxis sind Sie in der Umschulung mit folgenden Aufgabenstellungen befasst:

  • Aufträge kundenorientiert bearbeiten
  • Beschaffungsprozesse planen, steuern und kontrollieren
  • Logistische Prozesse planen, Lager- und Güterverkehre organisieren
  • Marketing und Absatzplanung
  • Verkaufsgespräche führen und Preispolitik erfolgreich anwenden
  • Finanzierungs-Entscheidung treffen und kfm. Steuerung von Großhandelsunternehmen
  • Unternehmensergebnisse aufbereiten, bewerten und nutzen
  • Produkte exportieren und importieren
  • Anbahnung, Finanzierung und Durchführung von Außenhandelsgeschäften
  • Korrespondenz, auch in englischer Sprache
  • Elektronische Geschäftsprozesse (E-Business)

*Die Ausbildungsinhalte richten sich nach der bundeseinheitlichen Ausbildungsverordnung und dem Rahmenlehrplan des Berufsbildes.

Die Einsatzorte auf einen Blick:

  • Hersteller bzw. Lieferanten
  • Groß- und Außenhandel
  • Handwerk und Industrie


Welche Unterrichtsformen sind möglich?

Präsenzunterricht vor Ort
Die Umschulung findet vor Ort in der Bildungseinrichtung zusammen mit anderen Teilnehmenden statt. Der fachliche Input bzw. Unterricht erfolgt durch den Dozenten bzw. die Dozentin zu festgelegten Zeiten.

Virtuelle Präsenz vor Ort
Die Umschulung findet vor Ort in der Bildungseinrichtung statt. Allerdings schalten sich die Teilnehmende von unterschiedlichen Standorten im virtuellen Klassenzimmer zusammen. Auch der fachliche Input bzw. Unterricht erfolgt durch den Dozierende digital zu festgelegten Zeiten.

Virtuelle Präsenz von Zuhause
Die Umschulung findet von Zuhause statt. Auch hier schalten sich die Teilnehmende von unterschiedlichen Standorten mit dem Dozierende im virtuellen Klassenzimmer zusammen.
Hinweis: Diese Unterrichtsform ist nur in besonderen Fällen in Absprache mit dem Kostenträger möglich.
 

Teilnahmevoraussetzungen:
keine

Ansprechpartner/-in

Frau Dirk Dietrich
Telefon: 0800 1985-100



E-Mail schreibenAnfrageformular

Veranstaltungsort