Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation (ReZA) für Ausbilder und Ausbilderinnen - im Live-Webinar

  • Starttermin 14.11.2022
  • KursartFortbildung/Qualifizierung
  • Ort Hamburg
  • Dauer6 Monat (140 Unterrichtsstunden)
Das Seminar ist eine Empfehlung an Betriebe, auch behinderten Menschen eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu bieten. Seit 2015 ist diese Zusatzqualifikation Pflicht, wenn in Fachpraktiker-Ausbildungen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) ausgebildet werden soll. Diese Weiterbildung dient der Professionalisierung von Ausbilderinnen und Ausbildern, speziell in Bezug auf heterogene Ausbildungsgruppen, die auch Menschen mit Behinderung umfassen. Sie sichert darüber hinaus die Qualität der Ausbildung von Menschen mit Behinderung und trägt somit dem Inklusionsgedanken Rechnung.
Zum Anfrageformular

Teilnahmevoraussetzungen:
Zulassungsvoraussetzungen (für die ReZA-Prüfung): Voraussetzung zur Ausübung der Tätigkeit ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine Ausbildungsbefähigung gemäß AEVO. Die Teilnehmenden sollten über ausgeprägte soziale und organisatorische Fähigkeiten verfügen und über möglichst mehrjährige Erfahrung in der Ausbildung.

Ziele:
- Erweiterung der beruflichen Handlungsfähigkeit in der Ausbildung von Menschen mit Behinderung - Professionalisierung der Ausbildung von Menschen mit Behinderung - Einheitlichkeit in den rehabilitationspädagogischen Qualifikationen für Ausbilderinnen und Ausbilder

Ansprechpartner/-in

Frau Anne-May Mallinckrodt

Grone Wirtschaftsakademie Hamburg
Heinrich-Grone-Stieg 4
20097 Hamburg

Beschreibung / Inhalte

Der/die Ausbilder*in mit einer rehabilitationspädagogischen Zusatzqualifikation bildet junge Menschen mit Behinderung in Ausbildungsberufen gemäß § 66 BBiG bzw. § 42m HwO aus. Sie/er arbeitet sowohl in Betrieben, als auch in über- und außerbetrieblichen Einrichtungen oder Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation. Der/die Ausbilder*in prüft die Ausbildungsvoraussetzungen innerhalb der Arbeitsstätte, wirkt bei der Einstellung Auszubildender mit, plant die Ausbildung, bereitet diese vor und führt sie durch. Bei jungen Menschen mit Behinderung berücksichtigt sie/ er insbesondere die Behinderung(en) und Beeinträchtigung(en). Sie/er führt die Auszubildenden zum Abschluss der Ausbildung und unterstützt sie/ihn beim Durchstieg in die Vollausbildung sowie bei der Integration in das Berufsleben nach der Ausbildung.

Zum Flyer
Details
Dauer
6 Monat (140 Unterrichtsstunden)
Kursart
Fortbildung/Qualifizierung
Veranstaltungszeit
Teilzeitveranstaltung
Abschluss
Zertifikat/Teilnahmebestätigung - Grone Zertifikat und ReZa-Prüfungszeugnis gem. Vorgaben des BiBB
Termin(e):
16.05.2022 bis 03.11.2022 (Module Kompetenzfelder jeweils Mo. - Fr. 08:00 - 13:00 h (einige wenige Tage bis 16:00 Uhr))
14.11.2022 bis 01.04.2023 (Module Kompetenzfelder jeweils Mo. - Fr. 08:00 - 13:00 h (einige wenige Tage bis 16:00 Uhr))
Kosten
1.500,00 € (oder bei Ratenzahlung € 1.560,00 (6 Raten à € 260,00))

Teilnahme im Live-Webinar und in betreuten Selbstlernmodulen

Jetzt online anmelden Anmeldung als PDF herunterladen

Für dieses Angebot anmelden

Zur Online-AnmeldungAnmeldung als PDF ladenHerunterladen, ausfüllen und per Post an den oben genannten Anbieter senden.

Veranstaltungsort

Grone Wirtschaftsakademie Hamburg
Heinrich-Grone-Stieg 4
20097 Hamburg

Route planen