Übergang Schule Beruf und Berufsorientierungs Module (ÜSB)

  • Unterrichtsform Gruppenmaßnahme
  • Ort Hamburg
  • Dauer1-5 Tage
Verschiedene Module zur Berufs- und Studienorientierung für allgemeinbildende Schulen ab dem Jahrgang 8.

Zielgruppe
Schüler*innen aus den Jahrgängen 8 bis 12

Teilnahmevoraussetzungen:
keine

Ansprechpartner/-in

Herr Nicola Dileone

Grone-Bildungszentrum für Qualifizierung und Integration Hamburg - Hammerbrookstraße 75
Hammerbrookstraße 75
20097 Hamburg-Hammerbrook

Beschreibung / Inhalte

Bei Grone können Schüler*innen mittels verschiedener Module eine Perspektive für ihre berufliche Zukunft finden. Um ihnen den Übergang von der Schule in einen passenden Beruf leichter zu machen, erhalten sie die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten auszuprobieren und entdecken spielerisch Qualifikationen, die für verschiedene Berufe benötigt werden. Zusätzlich gibt es Angebote, um die Schüler*innen bei ihren Praktikumsbewerbungen zu unterstützen und um ihre Stärken und Interessen zu vertiefen. Seit dem Schuljahr 2022/23 führt Grone insgesamt 8 unterschiedliche Berufsorientierungsmodule im Auftrag der Hamburger Schulbehörde durch.

Zukunft Jetzt! und Stärken stärken


Das Modul „Zukunft jetzt!“ richtet sich an 8. Klassen der Hamburger Stadtteilschulen. Das Modul „Stärken stärken“ hat die 8. Klässler*innen der Gymnasien als Zielgruppe. Beide Module sind Verfahren, mit welchen die Fähigkeiten und möglichen Stärken und Potenziale von Schüler*innen ergründet und erfasst werden sollen. Es ist ein erster Baustein zur Berufsorientierung und dient neben der Selbstentdeckung (Wer bin ich? Was macht mir Spaß?) auch dazu vorhandene Potenziale zu erfassen, welche noch nicht offen entwickelt sind. Den Schüler*innen wird also die Möglichkeit eröffnet, eigene Stärken zu entdecken und sich selbst besser kennen zu lernen.

Die Inhalte der Potenzialanalyse werden durch verschiedene Module/Stationen abgefragt und beobachtet. Dabei werden die Schüler*innen mit verschiedenen Situationen konfrontiert. Die Module wechseln zwischen Einzel- und Gruppenarbeiten, sowie Rollenspielen.

Mit Hilfe der Module und der Interessensfragen können Hinweise zu folgenden Orientierungen gegeben werden:

  • Praktisch-technische Orientierung
  • Intellektuell-forschende Orientierung
  • Künstlerisch-sprachliche Orientierung
  • Soziale Orientierung
  • Führend-verkaufende Orientierung
  • Verwaltend-ordnende Orientierung

Aufbauend auf dem Kompetenzraster des Hamburger Bildungsplanes der Stadtteilschulen werden während des Parcours folgende Kompetenzbereiche beobachtet:

  • Selbstkompetenz (Selbstkonzept und Motivation)
  • Sozial-kommunikative Kompetenz
  • Lernmethodische Kompetenz
     

Hamburger Werkstatttage 8


Die „Hamburger Werkstatttage 8“ ist die praktische Berufsorientierung mit anschließender Reflexion. Dabei sollen die Schüler*innen sich in zwei Werkstätten erproben, indem sie berufskundliches Wissen erwerben, eigene Stärken durch praktisches Handeln erkennen. Alle Schüler*innen, die das Modul „Zukunft Jetzt!“ durchlaufen haben, konnten am Ende eine Auswahl zwischen den Werkstätten Büro, IT, Pflege, Textil, Design, Metall, Holz und Gastronomie treffen. Dies wird bei der Einteilung der Schüler*innen zu den Werkstätten berücksichtigt.

Die Schüler*innen machen für jeweils zwei Tage in zwei verschiedenen Bereichen praktische Erfahrungen bei Grone und lernen viel Neues über diverse Berufsbilder. Hier geht es auch um Wissen, welches sie im Alltag anwenden können, aber vor allem auch ums Anpacken. In der Holz-Werkstatt kann praktisch angefasst und handwerklich gearbeitet werden. In der Textil-Werkstatt wird mit Stoffen und Nähmaschinen gearbeitet und es entstehen genähte Handyhüllen. Gekocht wird in der Gastro-Werkstatt, während es in der Design-Werkstatt um das künstlerisch-kreative Entwerfen geht.  Beliebt ist auch die Gesundheits-Werkstatt, in welcher die Jugendlichen probeweise in einem Rollstuhl fahren oder lernen, wie man einen Verband bindet. Rund um den Computer geht es in der Büro-Werkstatt sowie in der IT-Werkstatt.

First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen


Das Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“ bietet Schüler*innen aus den Jahrgängen 8-10 in kleinen Gruppen die Möglichkeit, an einem Vormittag oder einem Nachmittag erste Schritte in die vielfältige Welt der Berufe zu machen. Sie wählen einen Beruf bzw. ein Berufsfeld, das sie näher kennenlernen möchten, lernen die spezifischen Anforderungen kennen und sammeln konkrete Erfahrungen an einem außerschulischen Lernort.

Die Schüler*innen können Berufsbilder und betriebliche Prozesse in einer Betriebserkundung oder Werkstatt erleben. Je nach Möglichkeit im Betrieb können die Schüler*innen sich durch praktisches Arbeiten im Berufsfeld ausprobieren. Dazu gehört der Austausch mit erfahrenen Ausbildern, Mitarbeitern und Auszubildenden über die berufliche Wirklichkeit, den Alltag und die Anforderungen der Berufe.

Ich finde einen Praktikumsplatz!


Das Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“ bietet Schüler*innen aus den Jahrgängen 8-10 die Möglichkeit, verschiedene Handlungsstrategien rund um das Thema Praktikumsplatzakquise teilnehmerorientiert in einer kleinen Gruppe zu erarbeiten.

Die Schülerinnen und Schüler

  • klären ihre Praktikumswünsche
  • erarbeiten unterschiedliche Möglichkeiten der Praktikumsplatzakquise

  • werden aktiv und recherchieren geeignete Betriebe

  • nehmen Kontakt auf und schreiben Bewerbungen

  • werten ihre Erfahrungen aus und planen weitere Schritte
     

Wo stehe ich? Wo will ich hin?


Das Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ wendet sich an Schüler*innen aus Jahrgang 10 mit dem Ziel einer Ausbildung und bietet ihnen die Möglichkeit, sich intensiv mit allen Fragen auf dem Weg dorthin auseinanderzusetzen.

Die Schülerinnen und Schüler

  • analysieren ihre berufliche Orientierung

  • machen eine Bestandsaufnahme ihrer Ausbildungsplatzsuche

  • erstellen ein persönliches Profil und gleichen dieses mit den Anforderungen ihres Wunschberufes ab

  • lernen praktische Handlungsstrategien für ihren weiteren Bewerbungsprozess kennen

  • entwickeln für ihren weiteren Bewerbungsprozess einen individuellen Ablaufplan

  • werden aktiv und recherchieren geeignete Ausbildungsplätze, nehmen Kontakt auf und schreiben Bewerbungen
     

Zielorientierungsworkshop


Der „Zielorientierungsworkshop“ bietet den Schüler*innen aus den Jahrgängen 10-12 die Möglichkeit, sich intensiv in den Klärungsprozess der eigenen beruflichen Zielfindung zu begeben.

Die Schülerinnen und Schüler

  • setzen sich mit ihren individuellen Stärken und Talenten auseinander
  • analysieren ihre persönlichen und beruflichen Ziele
  • erstellen ihr individuelles Profil, indem sie Kompetenzen und Ziele miteinander abgleichen
  • bestimmen mögliche berufliche Tätigkeitsfelder für sich
  • lernen verschiedenen Strategien des Informationsmanagements kennen und anwenden
  • erarbeiten einen individuellen Fahrplan
  • dokumentieren ihre nächsten Schritte
     

Studienorientierungstag


Der Studienorientierungstag soll Schüler*innen der Jahrgänge 10-12 die Möglichkeit geben, Informationen zu möglichen Studienbereichen und Studienfächer zu erfahren.

Die Schülerinnen und Schüler

  • wählen Studiengänge aus, die sie an dem Tag näher kennen lernen möchten

  • treten mit Studierenden verschiedener Studiengänge an der Schule in einen Austausch

  • lernen verschiedene Studiengänge und ihre Anforderungen kennen

  • erfahren, welche Voraussetzungen dafür notwendig sind

  • können Studierende an eine Hochschule begleiten

  • werden sich eigener Studieninteressen bewusst

 

Details
Dauer
1-5 Tage
Veranstaltungszeit
Tagesveranstaltung
Abschluss
Zertifikat/Teilnahmebestätigung
Termine auf Anfrage
Maßnahmenummer
2019000107

Veranstaltungsort

Grone-Bildungszentrum für Qualifizierung und Integration GmbH
Hammerbrookstraße 75/90
20097 Hamburg

Route planen