Chancengleichheit und Digitalisierung

KOFA-Studie 4/2019


Nicht jede(r) Beschäftigte ist in gleicher Weise von der Digitalisierung betroffen. Die KOFA-Studie 4/2019 („Chancengleichheit und Digitalisierung - Frauen und Männer in der digitalen Arbeitswelt") nennt für Beschäftigte als zentrale Voraussetzung für Chancengleichheit im digitalen Wandel, dass alle gleichermaßen in die neuen Entwicklungen eingebunden werden und in ihren digitalen Kompetenzen kontinuierlich gefördert werden.

Spannende Erkenntnisse über den Arbeitsalltag der unterschiedlichen Geschlechter lesen Sie in der aktuellen Studie.

Kofa Studie

(Quelle: https://www.kofa.de)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grone Service- und Verwaltungsgesellschaft mbH
Heinrich-Grone-Stieg 1
20097 Hamburg

Anna-Maria Sperzel
Fon: 040-23703-731
Fax: 040-23703-778
a.sperzel@grone.de


Weitere Meldungen:

0

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. ...

Weiterlesen