Hamburg: Die Zukunft der Pflege

Auf dem Weg vom Jammertal in ein „gelobtes Land“?

Am 03. April 2019 fanden zum 38. Mal die Heinrich-Grone-Gespräche im Bildungszentrum Hamburg-Hammerbrook statt. Zu der ersten Informationsveranstaltung im Jahr 2019 empfing Grone Gastredner Joachim Prölß, der seit 2010 Direktor für Patienten- und Pflegemanagement und Mitglied im Vorstand im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ist. In seinem etwa 45-minütigen Vortrag zum Thema „Die Zukunft der Pflege - Auf dem Weg vom Jammertal in ein „gelobtes Land“? überzeugte Joachim Prölß die Zuhörer allen voran mit seiner rhetorischen Kompetenz und fachlichen Expertise. In der Kürze der Zeit zeigte er den zahlreichen Gästen auf anschauliche und eindrucksvolle Weise die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Gesundheitsbereich auf. Im Fokus standen hierbei vor allem die zu erwartenden Veränderung der Pflegeausbildung und welche Verantwortung besonders Politik und auch Bildungsträger zukünftig tragen, um dem verheerenden Fachkräftemangel – auch hinsichtlich der demographischen Entwicklung - entgegen zu wirken.

Insbesondere zu Zeiten des extremen Fachkräftemangels sei es entscheidend, die Situation der Pflegekräfte aufzuwerten sowie den Ruf des Pflegeberufs zu verbessern. Herr Prölß ist jedoch insgesamt guter Dinge, dass wir uns in Bezug auf die Entwicklung des Pflegeberufs auf dem Weg ins „gelobte Land“ befinden. Dazu trägt u.a. die Demografie bei, die die Pflege in ein immer wertvolleres Gut verwandelt. Auch in der Politik ist das Bewusstsein vorhanden, dass sich etwas ändern muss. Eine zunehmende Akademisierung führt zudem zu Innovationen in der Pflege. Herrn Prölß beendete seinen spannenden Vortrag mit dem Video-Clip Eine Lobeshymne auf unser OP-Pflege-Team, welchen Sie sich hier ansehen können.

Wir bedanken uns bei unserem Gastredner Herrn Prölß und den zahlreichen Besuchern für eine erkenntnisreiche Veranstaltung.


Joachim Prölß (56) hat nach dem Abitur die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger in der Rheinischen Klinik Köln absolviert, war mehrere Jahre in der Intensivpflege tätig, schloss eine Fachweiterbildung zum Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie und zur Stationsleitung ab. Er übte bei den Kliniken der Stadt Köln unterschiedliche Führungspositionen aus, zuletzt als Lei-tender Pflegedirektor. In Köln und Kaiserslautern studierte er Pflegemanagement und Gesundheits- und Sozialmanagement. Seit 2010 ist Prölß im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Direktor für Patienten- und Pflegemanagement und Mitglied im Vorstand und dort seit Juli 2017 auch für den Personalbereich verantwortlich.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grone Service- und Verwaltungsgesellschaft mbH
Gotenstraße 10
20097 Hamburg

Anna-Maria Sperzel
Fon: 040-23703-731
Fax: 040-23703-778
a.sperzel@grone.de


Weitere Meldungen:

0

Am 01.10.2019 startete in Lübeck „Die Insel“, ein vom Jobcenter gefördertes Projekt zur Unterstützung schwer zu erreichender junger Menschen nach § 16h SGB II. Vorrangig richtet sich das Angebot an Jugendliche unter 25 Jahren, welche nicht im Leistungsbezug sind. ...

Weiterlesen