Weiterbildungsträger im digitalen Wandel – Ergebnisse der wbmonitor-Umfrage 2019

Der wbmonitor, ein Kooperationsprojekt des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung e.V. – Leibniz-Zentrum für lebenslanges Lernen (DIE), möchte mit einer jährlichen Umfrage bei Weiterbildungsanbietern für mehr Transparenz im Weiterbildungssektor beitragen und aktuelle Veränderungen aufzeigen. Der Themenschwerpunkt der Umfrage bezieht sich auf die Digitalisierung von Weiterbildungsanbietern. Insgesamt nahmen 1.551 Bildungseinrichtungen an der Umfrage im Mai/Juni 2019 teil.

Die Studie kommt zu folgenden zentralen Ergebnissen:

  • Etwa 80 % der Anbieter nutzen unterstützend bzw. ergänzend zum Präsenzunterricht digitale Medien und Formate
  • 36% der befragten Einrichtungen führen Unterricht in Kombination von Präsenz- und Onlinephasen durch (Blended Learning)
  • 18% der Institutionen bieten reine Online-Kurse an
  • Etwa 50 % der Bildungsträger setzen eine Lernplattform bzw. Lernmanagementsystem ein
  • Etwa 81% der Institutionen unterstützen ihre Lehrkräfte bei der Aneignung digitaler Kompetenzen, z. B. durch interne Weiterbildung


Ein weiterer zentraler Befund ist der jährlich gemessene wbmonitor-Klimawert, der Auskunft über die wirtschaftliche Stimmungslage innerhalb der Weiterbildungsbranche gibt. Dieser wird auf einer Skala von -100 bis +100 gemessen und liegt 2019 bei einem Klimawert von +44 im deutlich positiven Bereich (drei Punkte höher als 2018). Der Höchstwert wurde mit +51 im Jahr 2017 gemessen.

Hier geht's zur Studie

Zur Studie

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grone Service- und Verwaltungsgesellschaft mbH
Heinrich-Grone-Stieg 1
20097 Hamburg

Anna-Maria Sperzel
Fon: 040-23703-731
Fax: 040-23703-778
a.sperzel@grone.de


Weitere Meldungen:

0