Hamburg: Die digitalen Trends der nächsten 30 Jahre

Warum wir weniger Angst haben sollten vor der Digitalisierung unseres Lebens


Am 07. November dieses Jahres fanden die nächsten Heinrich-Grone-Gespräche im Bildungszentrum Hamburg-Hammerbrook statt. Als Gastredner referierte Pof. Dr. Hans-Christian Riekhof zum Thema: "Die digitalen Trends der nächsten 30 Jahre - Warum wir weniger Angst haben sollten vor der Digitalisierung unseres Lebens".

In seinem etwa einstündigen Vortrag stellte Riekhof dar, wie rasant die Digitalisierung die Welt bereits verändert hat und welche Entwicklungen noch bevorstehen. Digitalisierung ist schon längst kein Phänomen mehr – auch, wenn wir sie manchmal so empfinden, weil wieder eine neue Ebene der Veränderung erreicht wurde. Angst sollten wir jedoch nicht haben. Besser ist es, wie Prof. Riekhof dargestellt hatte, sich mit den Strukturen und Mustern auseinanderzusetzen. Doch dieser Betrachtungsweise wird seines Erachtens noch immer zu wenig Raum gelassen. Dafür ist Prof. Riekhof ein ausgewiesener Experte mit entsprechendem betrieblichem und wissenschaftlichem Know-how.

Wir bedanken uns bei Herrn Riekhof und den zahlreichen Besuchern für eine informative und erkenntnisreiche Veranstaltung.


Prof. Dr. Hans-Christian Riekhof wurde 1954 in Lübeck geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Münster und Göttingen mit anschließender Promotion arbeitete er für die Otto Group Hamburg als Leiter Personalentwicklung, Leiter Strategieentwicklung und Direktor Marketing. In der Beiersdorf AG Hamburg leitete er die Strategieplanung einer Sparte und war anschließend für einen operativen Geschäftsbereich verantwortlich. Seit 1996 ist Hans-Christian Riekhof Professor für Internationales Marketing an der PFH Private Hochschule Göttingen. Er ist Gründer und Geschäftsführer der unicconsult Strategie-Entwicklung GmbH (www.unicconsult.com) und u. a. Mitglied im Kuratorium der Stiftung Grone-Schule.

0

Bemerkenswertes passiert gegenwärtig. Die Veränderungsgeschwindigkeit ist sehr hoch, weil Digitalisierung ein komplexes Phänomen ist. Herkömmliche Berufsbilder wandeln sich und ganz neue Anforderungsprofile entstehen. Welche Kompetenzen benötigen Auszubildende und ...

Weiterlesen

Am 03. April finden die nächsten Heinrich Grone Gespräche im Bildungszentrum Hamburg-Hammerbrook statt. Unter dem Thema "Die Zukunft der Pflege – auf dem Weg vom Jammertal in ein „gelobtes Land“?" wir Joachim Prölß, Direktor für Patienten- und Pflegemanagement im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, referieren. Auch weil das Thema Pflege ...

Weiterlesen