Rückblick: Konferenz der Bildungsträger

Weiterbildung in Zeiten des digitalen Strukturwandels

23. Oktober 2019

Am 23.10.2019 richtete Grone erstmals eine Konferenz der Bildungsträger aus. Im Bildungszentrum der Stiftung-Grone in Hamburg-Hammerbrook begrüßte der Vorstandsvorsitzende Achim Albrecht ca. 100 hochrangige, geladene Gäste aus der Bildungsbranche.

Die gesamte Veranstaltung stand unter dem Thema "Weiterbildung in Zeiten des digitalen Strukturwandels". Dabei standen folgende Fragen im Vordergrund: Wie verändert sich die Arbeitswelt? Welche Kompetenzen benötigen Auszubildende und Fachkräfte in Zeiten des digitalen Wandels? Wie müssen moderne Qualifizierungsangebote heute aussehen? Sind wir ausreichend gerüstet?
Viele verschiedene Fragestellungen, die die Beteutung und Komplexität dieses Themas unterstreichen.

Bereits in seiner Begrüßungsrede verdeutlichte Achim Albrecht, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Grone-Schule: „Es gibt keinen Bereich der Arbeitswelt, den die Digitalisierung unberührt lässt. Dabei laufen aber auch Prozesse ab, die vielen Menschen Angst machen. Es ist aber nicht nur eine wirtschaftliche Notwendigkeit, sondern auch eine Frage des gesunden Menschen­verstandes, mit Qualifizierung Mitarbeitern in den Unternehmen, Auszubildende oder be­nachteiligte Menschen, die sonst kaum eine Chance haben, für Neues zu motivieren und sie für den digitalen Arbeitsmarkt fit zu machen."

Auch die ausgewählten Gastreferenten beleuchteten unterschiedliche Aspekte des umfassenden Themas "Digitalisierung".

Gemeinsames Arbeiten in 4 Foren

Im Anschluss an die Vorträge wurde in vier verschiedenen Foren gearbeitet.
Die Themen waren:

Die Moderation der Fachkonferenz übernahm Frau Bettina Hödl, Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit.


Graphic Recording - Visualisierung der Ergebnisse

Begleitet wurde die Konferenz durch Tina Nispel, die die Ergebnisse in Form eines Graphic Recordings festhielt und für eine gelungene Abwechslung sorgte.


Alle Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier!

0

Bemerkenswertes passiert gegenwärtig. Die Veränderungsgeschwindigkeit ist sehr hoch, weil Digitalisierung ein komplexes Phänomen ist. Herkömmliche Berufsbilder wandeln sich und ganz neue Anforderungsprofile entstehen. Welche Kompetenzen benötigen Auszubildende und ...

Weiterlesen

Am 03. April finden die nächsten Heinrich Grone Gespräche im Bildungszentrum Hamburg-Hammerbrook statt. Unter dem Thema "Die Zukunft der Pflege – auf dem Weg vom Jammertal in ein „gelobtes Land“?" wir Joachim Prölß, Direktor für Patienten- und Pflegemanagement im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, referieren. Auch weil das Thema Pflege ...

Weiterlesen